1. Saarland

Am Wochenende findet das Outdoorfestival Draußen am See in Losheim statt

Outdoorfestival „Draußen am See“ in Losheim : Feiern und auspowern unter freiem Himmel

Beim Outdoorfestival „Draußen am See“ in Losheim am See gibt es neben einem Bühnenprogramm auch viele sportliche Aktivitäten.

Beim Begriff Festival denken die meisten an Rock am Ring oder Wacken – Musik, Konzerte und Feiern. Gefeiert wird in Losheim am See am Wochenende (30. Juli bis 1. August) auch, aber beim neuen dreitägigen Outdoorfestival „Draußen am See“ soll es neben einem musikalischen Bühnenprogramm auch Aktivitäten für Sportbegeisterte und Genießer geben. „Bei dem dreitägigen Festival dreht sich alles um Bewegung und Erleben in der Natur“, erklärt die saarländische Tourismuszentrale.

Das Veranstaltungsgelände rund um das Ufer des Stausees soll fünf Themenbereiche umfassen: „Am See“, „Strandbad“, „Wassersportwiese“, „Sportwiese“ und „Seegarten“. Zu den Highlights des Wochenendes gehören nach Angaben der Tourismuszentrale drei sportliche Veranstaltungen: der internationale „Trail Running Wettkampf“, der „Saarland Open Swim“ und das Mountainbike-CTF – ein Rennen ohne Zeitnahme und Rangliste für Jedermann.

Im Zentrum des Eventgeländes soll unter anderem der Genuss- und Outdoormarkt liegen. Dort werden regionale Anbieter beispielsweise Weine, Biere und Eis verkaufen. Außerdem steht im Mittelpunkt des Festivalgeländes die Musikbühne, auf der Künstler aus der Region wie Lumbematz, Manuel Sattler und Perlregen ihre Songs aufführen werden.

Neben Natur, Musik und Sport soll es auch informative Veranstaltungen geben. Die Stefan-Morsch-Stiftung wird beispielsweise über Erkrankungen wie Blutkrebs informieren. Wer sich als Stammzellenspender typisieren lassen will, kann direkt vor Ort in die Kartei aufgenommen werden.

Bei Temperaturen um die 20 Grad, die der deutsche Wetterdienst für das Wochenende prognostiziert, können Besucher des Events an den kostenpflichtigen Kursen und Workshop teilnehmen. Um das Veranstaltungsgelände betreten zu dürfen, wird ein Festivalticket benötigt, das es auf der Webseite der Veranstaltung gibt. Die Eintrittskarte wird zum symbolischen Preis von einem Euro verkauft. „Sie enthält neben dem kulturellen Rahmenprogramm auch den Besuch des Outdoor- und Genuss-Marktes“, berichtet die Tourismuszentrale.

Daneben müsse jeder Besucher aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen einen tagesaktuellen Negativ-Test, Impfpass oder Genesenennachweis vorlegen. Ein Testzentrum werde es auf dem Gelände nach Angaben von Sprecherin Susanne Renk nicht geben, aber auf dem Parkplatz der Eisenbahnhalle in der Streifstraße 3 a in Losheim am See befindet sich die offizielle Teststation des Landes.

Die Tourismuszentrale empfiehlt zudem, dass die Gäste auch Sportkleidung tragen, um an den sportlichen Aktivitäten teilzunehmen. Das Gelände wird Freitag ab 14 Uhr geöffnet. Am Samstag und Sonntag soll es jeweils um 9 Uhr losgehen. Abends um 22 Uhr wird das Tagesprogramm beendet, bis es am nächsten Morgen weitergeht.

 Beim Outdoorfestival „Draußen am See“ können Besucher mit Alpakas einen Spaziergang machen.
Beim Outdoorfestival „Draußen am See“ können Besucher mit Alpakas einen Spaziergang machen. Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH/Benedikt Dresen, zeit:raum

Eigentlich sollte das Festival bereits Ende Juni über die Bühne gehen, doch wegen der Corona-Auflagen musste die Veranstaltung verschoben werden. Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der Tourismuszentrale Saarland, ist jedoch weiterhin überzeugt, dass „‚Draußen am See’ auch unter Corona-Auflagen durchführbar ist.“ Der Bürgermeister von Losheim am See, Helmut Harth, will mit dem Festival ein Zeichen „für die Sport-, Kultur- und Veranstaltungsbranche“ setzen und unter Beweis stellen, dass eine Rückkehr zu Großveranstaltungen möglich sei.