1. Saarland

Alte Funde aus keltisch-römischer Zeit

Alte Funde aus keltisch-römischer Zeit

St. Wendel. Zu ihrer Monatstagung treffen sich die Mitglieder des Vereins für Landeskunde im Saarland (VLS) an diesem Samstag, 9. Februar, 15 Uhr, in Fürth im Ostertal, im Feuerwehrgerätehaus, Auf der Steige. Hier wird Manfred Ruffing einen Vortrag über "Die keltisch-römische Geschichte der Gemeinde Fürth" halten

St. Wendel. Zu ihrer Monatstagung treffen sich die Mitglieder des Vereins für Landeskunde im Saarland (VLS) an diesem Samstag, 9. Februar, 15 Uhr, in Fürth im Ostertal, im Feuerwehrgerätehaus, Auf der Steige. Hier wird Manfred Ruffing einen Vortrag über "Die keltisch-römische Geschichte der Gemeinde Fürth" halten. In der Vergangenheit sind auf dem Banngebiet der früheren Gemeinde Fürth im Ostertal eine ganze Reihe von Funden aus keltischer und römischer Zeit gemacht worden. Bereits im Jahre 1909 wurde unweit der Eichenthaler Mühle, Auf der Platt, ein römisches Heiligtum freigelegt, dessen Überreste, etwa einhundert Steine mit Ornamenten (Aufnahme im Rheinischen Landesmuseum in Trier), gefunden worden. Im Jahre 1940 fanden sich unweit des Bahnhofs in Richtung Pfaffenthal die Überreste einer Villa Rustica. Die Arbeiten zur Verlegung einer Gasleitung brachte vor wenigen Jahren ein römisches ans Tageslicht. Alle Personen, die sich für die Geschichte der Heimat interessieren, sind willkommen. hjlAuskunft beim VLS-Vorsitzenden Dieter Robert Bettinger, Rosenweg 2, 66564 Ottweiler, Tel. (0 68 24) 42 80 oder unter www.landeskunde-saarland.de.