Als "Lucki" die Soldaten zum Lachen brachte

Saarbrücken. Am Freitag, 26. April, veröffentlicht die SZ erstmals die Beilage "Hallo Saarland!", mit großen und kleinen Erfolgsgeschichten, die überraschen, erstaunen und zeigen, was alles möglich sein kann

Saarbrücken. Am Freitag, 26. April, veröffentlicht die SZ erstmals die Beilage "Hallo Saarland!", mit großen und kleinen Erfolgsgeschichten, die überraschen, erstaunen und zeigen, was alles möglich sein kann. Wenn auch Sie eine Geschichte zu erzählen haben, egal ob privat oder beruflich, Ihre eigene oder die eines anderen, so freuen wir uns, wenn Sie uns diese zur Veröffentlichung zusenden. Dabei ist es egal, ob es sich um eine private oder berufliche Erfolgsgeschichte handelt, ob Sie in Ihrem Ort, Ihrer Familie oder Ihrem Bekanntenkreis passiert ist.Die ersten Erfolgsgeschichten haben uns bereits erreicht, zum Beispiel die von Rolf Pohl aus St.Wendel: "Es war, als in der Kaserne in St. Wendel noch französische Soldaten ausgebildet wurden. Wir hatten einen jungen Beagle, einen wunderbaren Hund, mit dem wir öfter entlang des Übungsgeländes spazieren gingen", schreibt er. "Eines Tages, eine Gruppe von etwa zehn Soldaten übte Liegestützen im Gelände, (…), machte sich unser Lucki, der nicht angeleint war, ganz flach und kroch unter den Soldaten durch. Sobald er unter einem der Männer durchgekrochen war und schon unter dem nächsten steckte, konnte sich der vorige vor Lachen nicht mehr halten und wälzte sich lachend auf dem Boden, wie auch die anderen Soldaten. Es war ein großer Erfolg, ein Lacherfolg!"

Auch Günter Georgi aus Heusweiler hat uns seine ganz persönliche Erfolgsgeschichte geschickt. Darin erzählt er von seinen Anfängen in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg als Humorist und freier Pressemitarbeiter in seiner Lausitzer Heimatstadt Senftenberg, wo er nach einem Auftritt aus dem DDR-Schriftstellerverband ausgeschlossen und 100 Tage inhaftiert wurde. Im Saarland fanden er und seine Familie Ende 1958 eine neue Heimat. Mittlerweile ist er zweifacher Guinness World Recordsinhaber (225 eigene Fotoausstellungen und 92 Länderreisen) und vieles mehr. Weitere Details erfahren Sie ab 26. April in der Beilage "Hallo Saarland!". red

Senden Sie Ihre Geschichte an sonderthemen@sz-sb.de oder per Post an Saarbrücker Zeitung, Stichwort "Hallo Saarland"", 66103 Saarbrücken. Als Dankeschön verlosen wir unter allen Einsendern 25 Überraschungen. Weitere Infos unter Telefon (06 81) 502 55 30.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort