1. Saarland

Alles wieder picobello sauber

Alles wieder picobello sauber

Autoreifen, Möbelteile und sogar ein Kühlschrank - all das haben fleißige Müllsammler in Wiesen und Wäldern des St. Wendeler Landkreises gefunden. Alljährlich ruft der Entsorgungsverband Saar (EVS) zur Picobello-Aktion auf. Laut EVS engagierten sich 2257 freiwillige Helfer im Kreis bei dem etwas anderen Frühjahrsputz. In St

Autoreifen, Möbelteile und sogar ein Kühlschrank - all das haben fleißige Müllsammler in Wiesen und Wäldern des St. Wendeler Landkreises gefunden. Alljährlich ruft der Entsorgungsverband Saar (EVS) zur Picobello-Aktion auf. Laut EVS engagierten sich 2257 freiwillige Helfer im Kreis bei dem etwas anderen Frühjahrsputz. In St. Wendel, Winterbach, Walhausen, Hoof, Leitersweiler, Theley, Tholey, Marth, Remmesweiler, Sötern, Sitzerath, Osterbrücken und Eitzweiler ging es für die Helfer, ausgerüstet mit Müllsäcken, Handschuhen und Harken, hinaus in die Natur. Dort wurde so manch kuriose Entdeckung gemacht. Denn was bitte schön sucht ein Kühlschrank samt Lebensmitteln mitten in der Landschaft am Dombach bei Marth? Auch in Sitzerath wurden ausrangierte Haushaltsgeräte gefunden. "Ich appelliere bei dieser Gelegenheit daran, unsere Natur sauber zu halten. Es gibt doch genügend Entsorgungsmöglichkeiten für alle Müllsorten", sagte der Sitzerather Ortsvorsteher Alfred Schmitt. Ganz gleich in welchem Ort die Helfer unterwegs waren - am Ende der Aktion standen sie vor großen Müllhaufen. Trotzdem zog Gernot Müller, Ortsvorsteher von Hoof, eine positive Bilanz: "Über die Jahre gesehen kann man von einem kontinuierlichen Rückgang der Müllmengen sprechen." Erfreulich an der Aktion war auch das große Engagement der Kinder und Jugendlichen. Sie waren vielerorts mit Eifer dabei, als es galt, die Natur von Unrat zu befreien. So initiierte in Osterbrücken eine Kindergruppe der Eintracht Emmerich die Sammelaktion, in Leitersweiler war es die Jugendfeuerwehr. In St. Wendel sorgten 110 Zweitklässler der Nikolaus-Obertreis-Schule für saubere Straßen und Plätze. "Ich denke, wir haben einen guten Beitrag geleistet, den Kindern den Umgang mit Müll zu zeigen", sagte Frank Egler, Leiter der Arbeitsgemeinschaft Stadtentwicklung des CDU-Ortsverbandes St. Wendel, welche die Aktion mitinitiiert hatte. Aber auch in allen anderen Ortschaften ging nichts ohne die fleißige Hilfe des Nachwuchses. red/evy