1. Saarland

Alle Eisdielen erhöhen die Preise

Alle Eisdielen erhöhen die Preise

Völklingen/Großrosseln. "Wir packen das nicht mehr", stöhnt Gracia Wartolota, Chefin des Eiscaf&s Italia in Geislautern. Wartolota redet von den Belastungen wie dem teuren Strom und gestiegenen Lebensmittelpreisen. "Wir müssen deshalb auf die Eiskugel für diese Saison zehn Cent aufschlagen. Sie kostet jetzt 70 Cent", sagt sie bedauernd

Völklingen/Großrosseln. "Wir packen das nicht mehr", stöhnt Gracia Wartolota, Chefin des Eiscaf&;s Italia in Geislautern. Wartolota redet von den Belastungen wie dem teuren Strom und gestiegenen Lebensmittelpreisen. "Wir müssen deshalb auf die Eiskugel für diese Saison zehn Cent aufschlagen. Sie kostet jetzt 70 Cent", sagt sie bedauernd. Dafür hat sie auch für diese Saison wieder das Angebot erweitert. Es gibt 28 Sorten, "vier mehr als voriges Jahr".

Auch Guiseppe Mon Reale vom Eiscaf&; Trento in Völklingen hat auf 70 Cent pro Bällchen Eis erhöht. "Es ging einfach nicht anders. Die Preise für Milch, Zucker und andere Lebensmittel, die wir benötigen, wurden dreimal in letzter Zeit angehoben." Dafür aber können seine Kunden unter 39 Sorten auswählen.

Die dritte Eisdiele, die "nach zehn Jahren", wie Geschäftsführer Roberto Pasin, sagt, von 60 auf 70 Cent pro Kugel erhöht, ist das Europa auf der Bismarckstraße. "Wir zahlen jetzt statt 1000 Euro 1800 Euro für Strom monatlich", sagt Pasin. Auch beklagt er, dass seit dem eingeführten Rauchverbot 40 Prozent der Kundschaft weg bleibe. Um die Umsatzeinbuße aufzufangen, investiert Pasin und eröffnet eine Pizzeria. "Das Ladenlokal nebenan wird gerade ausgebaut", erklärt er. Zusätzlich soll es einen Wintergarten geben, da wo heute noch Terrasse ist. "Wir wollen im Herbst mit dem Aufbau beginnen." 30 Eissorten hat er für die Hauptsaison im Sortiment einkalkuliert.

So miserabel wie dieses Jahr lief das Geschäft noch nie", klagt der Ehemann von Vanda Costantin, Chefin des Eissalons Tiziani in der Poststraße. Und er sei seit 30 Jahren hier in Deutschland. Dabei hält der Salon seit Einführung des Euro den Preis für die Eiskugel konstant bei 50 Cent. Und dennoch: "Wir haben ein bisschen Krise", sagt Costantin. So gibt es im Tiziani zwar 29 Sorten, aber für 2008 auch keine Neuheit.

Maria Squillante, Chefin des Dolomiti-Eiscaf&; in Großrosseln, hat vor allem bei einigen Eisbechern aufgerundet. Die Kugel Eis kostet bei ihr seit sechs Jahren das Gleiche, nämlich 70 Cent. Besonders stolz ist die Chefin auf ihre zwei neuen Kreationen, die sie selbst entwickelt hat: der After Eight-Becher mit Vanille- und Zitronen-Eis, dazu Pfefferminzsoße und der Stracciatella-Becher mit in der Mikrowelle flüssig gemachten dunklen Schokokuvertüre. Jetzt hofft sie nur noch auf die Kundschaft: "Im Sommer sind die Kunden noch immer gekommen."