Alkoholexzesse im Losheimer Jugendclub?

Alkoholexzesse im Losheimer Jugendclub?

Losheim. Werden Minderjährige im Losheimer Jugendclub dazu verleitet, exzessiv Alkohol zu trinken? Diese Frage beschäftigte den Losheimer Gemeinderat in der vergangenen Sitzung

Losheim. Werden Minderjährige im Losheimer Jugendclub dazu verleitet, exzessiv Alkohol zu trinken? Diese Frage beschäftigte den Losheimer Gemeinderat in der vergangenen Sitzung. Der Anlass: Am vorvergangenen Wochenende fanden Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiss einen stark alkoholisierten 17-Jährigen in der Nähe des Jugendclubs, retteten ihn vor dem Erfrieren und riefen einen Krankenwagen (die SZ berichtete). Im Krankenhaus diagnostizierten die Ärzte eine Alkoholvergiftung. Der Jugendliche war Besucher einer privaten Feier, die im Jugendclub stattgefunden hatte.Daraufhin hatte Joachim Selzer von der Grün-Alternativen Liste (GALL) der Verwaltung in einem Schreiben mehrere Fragen gestellt: Die GALL wollte wissen, ob die Gemeinde als Eigentümer der Jugendclub-Räumlichkeiten besondere Vorkehrungen getroffen habe, um dort den Jugendschutz zu gewährleisten. Darüber hinaus fragte die GALL, was die Gemeinde angesichts des "teilweise recht extensiven Alkoholausschanks im Jugendclub Losheim" unternehmen wolle. Nach eigener Aussage kennen GALL-Mitglieder eine Reihe von Eltern, die ihre Kinder nicht in den Jugendclub gehen lassen, weil im Club Alkohol an Jugendliche ausgeschenkt werde.

Nach Angaben vom zuständigen Kultur- und Schulamtsleiter Edgar Diwersy hat sich der Club bisher stets an das Jugendgesetz gehalten. Im Club würden weder Alkohol an Minderjährige noch starke Alkoholika an über 16-Jährige ausgeschenkt. Das Problem sei, dass die Teenager oft zu Hause "vorglühen" oder eigenen, harten Alkohol mitbringen und ihn dann unbemerkt von der Aufsicht des Jugendclubs trinken würden. Das sei, so haben Überprüfungen der Gemeinde ergeben, auch im vorliegenden Fall so gewesen. Der 17-Jährige habe im Jugendclub keinen hochprozentigen Alkohol zu sich genommen.

Auch Ortsvorsteher Stefan Palm (CDU) stellte sich vor den Jugendclub und dessen Leitung. Joachim Selzer beschreibe, so Palm, ein "nach meinem Kenntnisstand noch nie dagewesenes Horrorszenario". Der Losheimer Jugendclub Losheim sei der einzige Club in der Gemeinde, der im normalen Geschäftsbetrieb keine Spirituosen ausschenke.

Neue Regeln nötig

Bürgermeister Lothar Christ (SPD) verwies auf aktuelle Studien, die belegten, dass Jugendliche heutzutage nicht mehr als früher, dafür aber teilweise exzessiver trinken würden. Er sagte, dass sich die Gemeinde ihrer Verantwortung bewusst sei und versuchen werde, exzessiven Alkoholkonsum - sowohl in der Nähe des Jugendclubs als auch woanders - einzudämmen, vor allem durch Aufklärung. Die Gemeinde Losheim will in Zusammenarbeit mit dem Jugendpfleger und dem Jugendclub Jugendliche stärker für die Gefahren von Alkoholmissbrauch sensibilisieren. Gleichzeitig sollen neue Regeln für den Umgang mit Alkohol im Jugendclub erarbeitet werden.