1. Saarland

Alarmübung der Feuerwehr St. Ingbert sorgt für Aufsehen

Alarmübung der Feuerwehr St. Ingbert sorgt für Aufsehen

St. Ingbert. Sehr realistisch hat eine Alarmübung des Löschbezirks St. Ingbert-Mitte am Freitagabend in der Kohlenstraße gewirkt. Viele Passanten blieben stehen, nachdem die Wehr um 18.30 Uhr mit großem Aufgebot zu dem Haus anrückte, aus dem dichter weißer Rauch drang. St. Ingberts Löschbezirksführer Wolfram Zintel: "Als um 18

St. Ingbert. Sehr realistisch hat eine Alarmübung des Löschbezirks St. Ingbert-Mitte am Freitagabend in der Kohlenstraße gewirkt. Viele Passanten blieben stehen, nachdem die Wehr um 18.30 Uhr mit großem Aufgebot zu dem Haus anrückte, aus dem dichter weißer Rauch drang. St. Ingberts Löschbezirksführer Wolfram Zintel: "Als um 18.10 Uhr die Meldeempfänger mit dem Stichwort ,Wohnungsbrand Kohlenstraße' Alarm schlugen, wusste noch niemand, dass es sich um eine Übung handelte."

Vor Ort mussten die Wehrleute den Brand lokalisieren und das Gebäude auf vermisste Personen absuchen. Mit Atemschutzgeräten drangen sie in das leerstehende städtische Haus vor. Flutlichtscheinwerfer erhellten das Wohngebäude. Trotzdem suchten die Retter im Haus in völliger Dunkelheit, erläutert Zintel. Nicht nur im Haus waren Personen zu retten, auch vom Dach des Hauses rettete die Feuerwehr über die Drehleiter einen Statisten der Alarmübung. Löschbezirksführer Zintel war mit seinen Leuten sehr zufrieden: "Gravierende Mängel traten bei der Übung nicht auf, und alle gestellten Aufgaben wurden in angemessener Zeit abgearbeitet." red