Aktuelle Filme aus Chile in zwei Kinos

Aktuelle Filme aus Chile in zwei Kinos

Geradezu Pflicht müsste es in Saarbrücken sein, die Sprache des direkten Nachbarn Frankreich möglichst gut zu beherrschen. Aber auch für die Kür, fürs Erlernen der Weltsprache Spanisch, begeistern sich hierzulande immer mehr Menschen. Kein Wunder, dass die Latino-Filmfestivals 2010 und 2011 in Saarbrücken sehr erfolgreich waren

Geradezu Pflicht müsste es in Saarbrücken sein, die Sprache des direkten Nachbarn Frankreich möglichst gut zu beherrschen. Aber auch für die Kür, fürs Erlernen der Weltsprache Spanisch, begeistern sich hierzulande immer mehr Menschen. Kein Wunder, dass die Latino-Filmfestivals 2010 und 2011 in Saarbrücken sehr erfolgreich waren. Die Fortsetzung ist gerade im Gange: Seit Donnerstag läuft "Cine Chileno" im Filmhaus und im Kino Achteinhalb. Veranstalter ist die Deutsch-Lateinamerikanische-Gesellschaft Saar, die mit den beiden Kinos und der Fachrichtung Romanistik der Saar-Uni zusammenarbeitet.Einsteigen ins Festivaltreiben ist jederzeit möglich und empfehlenswert. Heute läuft zum Beispiel ab 18 Uhr "Play" im Kino Achteinhalb. Regisseurin Alicia Scherson thematisiert darin die großen sozialen Unterschiede in Chile. Ab 20.30 Uhr präsentieren die Videokünstlerin Margarita Matthews und die Drehbuchautorin und Lyrikerin Rosabetty Munoz Ausschnitte aus ihrem Dokumentarfilm "Autos de fe". Um die Entfremdung zwischen Eltern und ihren erwachsenen Kindern geht es in "Gatos viejos" ("Alte Kater") von Sebastián Silva und Pedro Peirano (Samstag, 14. April, 18 Uhr, und Sonntag, 15. April, 20 Uhr, Filmhaus). Den Abschluss macht die stürmische Annäherung eines Pärchens auf einer Party in "En la cama" ("Im Bett") von Matías Bize (Sonntag, 18 Uhr, Filmhaus).

Mehr von Saarbrücker Zeitung