Aktionsgemeinschaft will bewährte Attraktionen weiter verbessern

Aktionsgemeinschaft will bewährte Attraktionen weiter verbessern

St. Wendel. "Wir haben viel und gut gearbeitet." Wolfgang Zeyer (Foto: SZ) präsentierte zufrieden die Bilanz 2010 der Aktionsgemeinschaft "In St. Wendel tut sich was" (AG)

St. Wendel. "Wir haben viel und gut gearbeitet." Wolfgang Zeyer (Foto: SZ) präsentierte zufrieden die Bilanz 2010 der Aktionsgemeinschaft "In St. Wendel tut sich was" (AG). Der Vorsitzende der Vereinigung der Gewerbetreibenden und Selbstständigen der Stadt lobte ausdrücklich die gute Atmosphäre innerhalb der AG - "wir sind zu einem Team geworden" - und die gute Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister und der Stadtverwaltung. Ausdrücklich hob er dabei das Engagement der Mitarbeiter des städtischen Bauhofes hervor. Eine solch hervorragende Zusammenarbeit zwischen Stadt und der Vertretung von Handel und Gewerbes "hat Seltenheitswert". Den Rückblick auf die Aktionen des laufenden Jahres nutzte Zeyer zu einem Ausblick auf 2011. Die bewährten Aktionen wie verkaufsoffene Sonntage, Moonlight-Shopping, Weihnachtsaktion und Weihnachtsbeleuchtung wird es auch im kommenden Jahr geben. Weiter zulegen, das erwartet der Vorsitzende, werde auch der Verkauf der Geschenkgutscheine. Lag der Gesamtwert der 2009 verkauften Gutscheine bei rund 13 000 Euro, würden in diesem Jahr wohl 22 000 Euro erreicht. "Und das ist sicher noch nicht das Ende." Nicht ganz zufrieden ist der Vorstand der Aktionsgemeinschaft mit dem Engagement der Gastronomie in der Stadt. Hier wolle man versuchen, "das eine oder andere zu verbessern".Die Attraktion des verkaufsoffenen Sonntags, 28. November, wird der Coca-Cola-Weihnachtstruck sei, der in der Stadt Station macht. An diesem Tag wird auch die neue Homepage der Aktionsgemeinschaft freigeschaltet. "Wir müssen an der Qualität unserer Aktionen arbeiten, nicht immer neue erfinden", nannte Vorstandsmitglied Peter Schaadt als Zukunftsaufgabe. ddt

Auf einen BlickDer Vorstand: Guido Angel, Martina Eckert, Ekkehart Houy, Klaus Jakubik, Guiseppe Nicastro, Mike Recktenwald, Peter Schaadt, Klaus-Peter Walter, Wolfgang Zeyer. ddt

Mehr von Saarbrücker Zeitung