Straßenzauberer-Festival: Akrobatik, Clownerie und viel Magie

Straßenzauberer-Festival : Akrobatik, Clownerie und viel Magie

St. Wendel lädt ab kommendem Freitag zum Wettbewerb der Straßenzauberer ein.

20 Straßenzauberer aus aller Welt treffen sich von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. August, in St. Wendel, um ihre magischen Kräfte zu messen. Unter dem Motto „Lachen und Staunen“ steigt die 17. Ausgabe des internationalen Festivals. Bürgermeister Peter Klär (CDU) freut sich auf den Wettbewerb: „Die Zauberer sorgen Jahr für Jahr für ein besonderes Flair in unserer Stadt. Drei Tage lang feiern Stadt und Gäste aus ganz Europa ein wunderschönes Familienfest mit toller Zauberei, super Stimmung und ganz viel Spaß.“

Der Wettbewerb beginnt am Freitag um 14 Uhr auf dem Schlossplatz mit der Vorstellung der Akteure. Die Magier präsentieren sich am Freitag von 15 Uhr bis 23 Uhr und am Samstag von 10 bis 18 Uhr auf den drei Aktionsplätzen an der Basilika und auf dem Schlossplatz. Eine internationale Jury bewertet die Shows. Unter anderem gehen die Originalität der Show, der Umgang mit den Zuschauern und die „Hutkollekte“ in die Wertung ein. Die Sieger werden am Samstag um 20 Uhr im Rahmen einer Open-Air-Gala auf dem Schlossplatz geehrt.

Am Sonntag wird von 10 bis 20 Uhr ein großes Familien-Zauberfest gefeiert. In diesem Jahr sind viele Akteure aus Südamerika am Start. Neben den Siegern aus dem Jahr 2011, Brando y Silvana (Argentinien), reisen auch deren Landsleute „Deux à la tâche“ und Eitis Magia sowie „Flash Gonzales“ aus Chile und „Funnykito“ aus Brasilien an. Ebenfalls mit dabei sind A. Schlickenprobst (Pfaffenweiler), bekannt als Fabian des Comedy-Duos extraart, und Pau Segalés aus Spanien. Darüber hinaus gibt es auch ein Wiedersehen mit Stammgästen wie Tobi van Deisner (Augsburg) und Vorjahressieger TedMcKoy (Schottland). Auch der neue Fanclub „Clique Magique“ aus Antwerpen (Belgien) reist an und schlägt auf dem eigens eingerichteten Campingplatz im Sportzentrum seine Zelte auf.

Mehr von Saarbrücker Zeitung