1. Saarland

Ärger über Rabatt für Welterbe-Eintritt

Ärger über Rabatt für Welterbe-Eintritt

Saarbrücken. "Was haben ADAC-Mitglieder, was andere Besucher nicht haben?", fragt sich Christoph Lunkenheimer aus Saarbrücken nach einem Familien-Ausflug zur Kelten-Ausstellung im staatlich finanzierten Welterbe Völklinger Hütte. An der Kasse sei jeder Gast gefragt worden, ob er ADAC-Mitglied sei

Saarbrücken. "Was haben ADAC-Mitglieder, was andere Besucher nicht haben?", fragt sich Christoph Lunkenheimer aus Saarbrücken nach einem Familien-Ausflug zur Kelten-Ausstellung im staatlich finanzierten Welterbe Völklinger Hütte. An der Kasse sei jeder Gast gefragt worden, ob er ADAC-Mitglied sei. Diejenigen, die dies bejahten, seien zu einem um etwa 20 Prozent ermäßigten Tarif eingelassen worden, so der SZ-Leser-Reporter. An diesem Morgen hätten sich mehrere Besucher über die Regelung beschwert. Preisnachlässe für Jugendliche, Behinderte, Arbeitslose und ähnliche Gruppen findet der SZ-Leser in Ordnung. Aber warum ausgerechnet Mitglieder des ADAC, der auch kein Sponsor der Ausstellung sei, diese Ermäßigung erhielten, verstehe er nicht. Auf seine Nachfrage beim Kassenpersonal habe er diesbezüglich "nur ausweichende Antworten" erhalten, so Lunkenheimer. Auch seine schriftlichen Anfragen seien ignoriert worden. Darum wandte sich Lunkenheimer an die SZ.Welterbe-Pressesprecher Karl Heinrich Veith erklärt: "Solche Kooperationen mit dem ADAC sind gang und gäbe." Der Automobilclub sei mit einer diesbezüglichen Anfrage auf das Welterbe zugekommen. Und die habe man gerne angenommen, denn diese unentgeltlichen Kompensationsgeschäfte brächten für beide Seiten Vorteile mit sich: In den Veröffentlichungen des ADAC werde für das Angebot geworben. Veith weiter: "Für uns ist das eine gute Gelegenheit, auch Besucher aus dem übrigen Bundesgebiet zu generieren." Und die könnten dann die Ausstellung zu einem um zwei Euro ermäßigten Eintrittspreis erleben.

Solche und ähnliche Kooperationen gebe es übrigens nicht nur mit dem ADAC, sondern auch mit weiteren Partnern, so der Sprecher. Inhaber des "Rheinland-Pfalz/Saarland-Tickets" der Bahn, einer Eintrittskarte von "La Mine - Musée du Carreau Wendel" und der "Tigerentenclub"-Card könnten das Welterbe auch zu ermäßigten Preisen besuchen. Dass im Gegensatz zu diesen Partnern das ADAC-Angebot nicht auf der Internetseite der Alten Völklinger Hütte beworben wird, sei "so mit dem ADAC abgesprochen", sagte Veith. Weitere Rabatt-Möglichkeiten, die nicht im Netz genannt werden, gebe es dagegen nicht. Zudem seien die Vergünstigungen nur bei nicht ermäßigten Einzelkarten möglich, ergänzte der Sprecher. So reduziere sich etwa der Preis von 25 Euro für Familientickets nicht noch weiter.

Dass der SZ-Leser-Reporter vom Kassenpersonal nur "ausweichende Antworten" erhalten und auf seine schriftlichen Anfragen keine Rückmeldung bekommen habe, bedauerte Veith. Er wolle jetzt nachforschen, wo diese E-Mails gelandet sein könnten.

 ADAC-Mitglieder erhalten ermäßigten Eintritt für die Kelten-Ausstellung in der Völklinger Hütte, was für Ärger sorgt. Foto: dpa
ADAC-Mitglieder erhalten ermäßigten Eintritt für die Kelten-Ausstellung in der Völklinger Hütte, was für Ärger sorgt. Foto: dpa

Den Tipp für diesen Artikel bekamen wir von SZ-Leser-Reporter Christoph Lunkenheimer aus Saarbrücken. Wenn Sie auch Interessantes zu erzählen haben, wenden Sie sich entweder per SMS/Fax an Tel. (06 81) 5 95 98 00 oder per E-Mail an: leserreporter@sol.de.