Abwechslungsreiches Programm lockt viele Besucher an

Abwechslungsreiches Programm lockt viele Besucher an

Neipel. Der Fassanstich mit dem Tholeyer Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) und mit Ortsvorsteher Aloisius Berwanger (CDU) läutete am Samstagabend das fünfte Neipeler Dorffest ein. "Ich bin froh darüber, dass wir es wieder organisieren konnten", sagte der Ortschef. "Das Fest fördert die ohnehin schon gute Zusammenarbeit des Ortsrates mit den Vereinen

Neipel. Der Fassanstich mit dem Tholeyer Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) und mit Ortsvorsteher Aloisius Berwanger (CDU) läutete am Samstagabend das fünfte Neipeler Dorffest ein. "Ich bin froh darüber, dass wir es wieder organisieren konnten", sagte der Ortschef. "Das Fest fördert die ohnehin schon gute Zusammenarbeit des Ortsrates mit den Vereinen."Der Frauenturnverein, die Feuerwehr Scheuern/Neipel, der Männergesangverein Laetitia und der Nabu Bohnental hatten die Veranstaltung zusammen mit dem Ortsrat vorbereitet und sorgten dafür, dass sie zwei Tage lang gut lief. Der Dämmerschoppen am Samstagabend, bei dem die Band LBK aufspielte, dauerte bis weit nach Mitternacht.

Das Sonntagsprogramm startete mit einem bunten Flohmarkt auf dem Spielplatz, der von Händlern aus der Region beschickt war. Zum Frühschoppen spielte der Scheuerner Musikverein auf. Im Haus am Mühlenpfad lief eine Hobbyausstellung. Dort hatte Agnes Lösch unzählige hübsche Handarbeiten ausgelegt, zum Beispiel Handtaschen und bunte Utensilienboxen, die im Haus wertvolle Dienste leisten.

Aus Stofferesten hatte die Hobbykünstlerin kleine Mitbringsel genäht, die sie teilweise für nur einen Euro verkaufte. Ahnentafeln, Schmuck und Bilder der Malerinnen Ursula Wolter und Isolde Barth komplettierten die Ausstellung. Viel Interesse weckte das Treffen der Motorrad-, Quad- und ATV-Fahrer. Mit ATV wird ein All-Terrain-Vehikel bezeichnet. Ein solches Arbeitsfahrzeug fuhr Olaf Weinsberg aus Neipel vor. Sein Motor hat 420 Kubik Inhalt, leistet 34 PS und sorgt für Allradantrieb. Im Sommer nutzt Olaf Weinsberg das Fahrzeug als Kehrmaschine und um Holz aus dem Wald zu ziehen. Im Winter dient es ihm als Schneeräumer. "Und spazieren fahren kann man damit auch", versicherte der Besitzer.

Während die Kinder im kleinen Zelt mit allerlei Spielen unterhalten wurden, hielten sich die Erwachsenen im großen Zelt oder im Theatersaal des historischen Hauses auf. Das nächste Dorffest hat bereits seinen Termin. Es ist das letzte Wochenende im August 2013. Im Neipel besteht die Regelung, dass immer dann ein Dorffest organisiert wird, wenn kein Verein kein größeres eigenes Fest feiert. gtr

Mehr von Saarbrücker Zeitung