1. Saarland

Abschlussklassen sind zurück im Präsenzunterricht

Erster Tag Präsenzunterricht : Prüflinge zurück im Klassenzimmer

Am Montag hat der Präsenzunterricht für die Abschlussklassen im Saarland wieder begonnen. Ihnen wird nun einiges abverlangt.

Es war noch dunkel, als Schülerin Darya Darsht am Montagmorgen die Tür zum Günther-Wöhe-Gymnasium für Wirtschaft in Saarbrücken hinter sich schloss. Die Abiturientin und ihre Klassenkameradinnen Bianca Baumann und Anne Miosga waren auf dem Weg zum Unterricht ihres Oberstufengymnasiums. Mitten im verschärften Lockdown hatte das Ministerium für die Abschlussklassen Präsenz-Unterricht verfügt.

Jetzt waren die drei auf dem Weg in ihre Klasse. Im Schulgebäude brannte Licht, in einer Klasse und im Sekretariat. Alles andere blieb dunkel, und so sah es auch in den Nachbargebäuden der anderen Gymnasien aus: Minimalbetrieb für die Prüflinge. Schülersprecher hatten protestiert gegen diese Schulöffnung, der Dillinger Schülersprecher Kai Vettori schrieb einen geharnischten Brandbrief ans Ministerium (wir berichteten). Er bemängelte, dass man Präsenz-Unterricht mit Gesundheitsschutz in Pandemie-Zeiten nicht vereinbaren könne.

Die Saarbrücker Schüler sahen das gelassener. Bianca Baumann: „Ich komme mit Onlineunterricht und mit Präsenzunterricht klar. Ich verstehe die Schulöffnung für uns, weil wir genug verpasst haben. Insgesamt fühlt es sich ein wenig unfair an“, sagt sie und blickt damit auf die Rahmenbedingungen, unter denen sie ihr Abitur machen muss. Anne Miosga: „Im März sind schon die Prüfungen. Es wird mit den Klassenarbeiten knapp. Andererseits müssen wir mit dem Bus zur Schule kommen und der Nahverkehr ist riskant“, sagt sie und spielt auf die Ansteckungsgefahr in Bussen an. Am Montag seien die Busse vergleichsweise leer gewesen, aber das könne auch anders kommen.

Darya Darsht hatte keinen leeren Bus auf dem Weg zur Schule und kritisiert die vollen neun Stunden Unterricht am ersten Tag. „Das ist schon sehr anstrengend, vor allem mit Maske. Ich hätte mir gewünscht, dass man sich wenigstens auf die prüfungsrelevanten Fächer beschränkt und um 13 Uhr den Schultag beendet“, sagt sie.

Im Saarland hat am Montag (11.1.2021) der PrŠsenzunterricht wieder begonnen. ZunŠchst mŸssen die Abschlussklassen der Gymnasien, Berufs- und Gemeinschaftsschulen zum Unterricht. Hier betreten SchŸlerinnen und SchŸler des GŸnther-Wšhe-Gymnasiums fŸr Wirtschaft, eines SaarbrŸcker Oberstufengymnasiums, das SchulgebŠude. Foto: BeckerBredel Foto: BeckerBredel

Keine der drei Schülerinnen hat grundsätzlich etwas gegen den Präsenz-Unterricht. Andere Schüler, die ihre Namen nicht nennen wollten, äußerten sich ähnlich. Keiner der Befragten wollte vor der Prüfung reinen Online-Unterricht. Im Saarland starteten gestern 2700 Gymnasiasten, 850 Gemeinschaftsschüler und 450 Berufsschüler ihren Präsenzunterricht.