1. Saarland

Abschlussfeier im WM-Fieber

Abschlussfeier im WM-Fieber

St. Wendel. Die Ausgabe der Abschlusszeugnisse für die Schüler der neunten Klasse der Wingertschule war Anlass zu einer großen Feier. Sportlich im WM-Fieber startete das festliche Programm. Die 3. und 4. Klasse der Schule führten einen Tanz mit den Nationalspielern als Stabpuppen auf

St. Wendel. Die Ausgabe der Abschlusszeugnisse für die Schüler der neunten Klasse der Wingertschule war Anlass zu einer großen Feier. Sportlich im WM-Fieber startete das festliche Programm. Die 3. und 4. Klasse der Schule führten einen Tanz mit den Nationalspielern als Stabpuppen auf. Die feierliche Ehrung der vielen erfolgreichen Schwimmer und Sportabzeichengewinner durch Schulleiterin Elke Wendel und Sportlehrer Bernd Nötzel fand im Anschluss statt. Besonders geehrt wurde Christof Rausch für sein Handballtraining, das er im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres einmal wöchentlich angeboten hatte.Elke Wendel überreichte den stolzen Schülern ihr Hauptschulabschlusszeugnis mit den Worten: "Manchmal stehst du an einer Kreuzung und musst dich für einen Weg entscheiden. Dieser Weg wird immer schwieriger, aber nach Jahren des Wanderns wirst du ein Ziel erreichen, das dir einen wundervollen Anblick bietet."Die Band der Wingertschule, die erst in diesem Jahr gegründet wurde, bot mit ihrem Schulrap "Die Ansage" ein musikalisches Highlight. Unterstützt wurde sie durch die Schulband der Förderschule Wallerfangen, die ihre Version von Xavier Naidos Song "Dieser Weg" darbot.Viele Spielstationen boten für die kleinen Gäste Abwechslung. Sie konnten beim Dosenwerfen auf ihre Lehrer zielen, ihre ruhige Hand beim "Heißen Draht" und ihren Kopf bei KIM-Spielen testen, einen Teebeutel mit dem Mund so weit wie möglich werfen oder sich beim Eierlaufen in Geschicklichkeit messen. Auf dem neuen Multifunktionsfeld fand das Fest mit einem Fußballspiel zwischen den Abgängern und der Schulmannschaft seinen Abschluss. Landtagspräsident Hans Ley war als Mitglied des Fördervereins gern gesehener Gast auf dem Fest. red