Abonnement-Meister SV Gersheim

Medelsheim/Walsheim. Zum sechsten Mal in Folge sicherte sich der SV Gersheim die Fußball-Gemeindemeisterschaft bei der SG Parr Medelsheim/Brenschelbach. Kurios dabei jedoch, dass die Elf von Spielertrainer Jochen Kessler nach der 2:3-Vorrunden-Niederlage gegen Bezirksliga-Aufsteiger TuS Rubenheim eigentlich schon ausgeschieden war

 Der SV Gersheim und die SF Walsheim standen sich im Finale um die Gersheimer Fußball-Gemeindemeisterschaft gegenüber. Foto: Degott

Der SV Gersheim und die SF Walsheim standen sich im Finale um die Gersheimer Fußball-Gemeindemeisterschaft gegenüber. Foto: Degott

Medelsheim/Walsheim. Zum sechsten Mal in Folge sicherte sich der SV Gersheim die Fußball-Gemeindemeisterschaft bei der SG Parr Medelsheim/Brenschelbach. Kurios dabei jedoch, dass die Elf von Spielertrainer Jochen Kessler nach der 2:3-Vorrunden-Niederlage gegen Bezirksliga-Aufsteiger TuS Rubenheim eigentlich schon ausgeschieden war. Doch die Rubenheimer verzichteten auf ein Weiterkommen, da sie wegen einer Abschlussfahrt keine spielfähige Mannschaft stellen konnten. Dieses Geschenk nahm die Gersheimer Mannschaft dankbar an und besiegte im Finale auf dem Medelsheimer Kunstrasenplatz die junge Mannschaft der Sportfreunde Walsheim um Trainer Urban Collmann mit 8:2 (4:1) .Für den Titelverteidiger trafen Tobias Braun (3), Dominic Weyer (2), Christian Weyer, Vadim Miller und Tristan Weiser. Die Walsheimer Treffer erzielten Stefan Hohnsbein und per Foulelfmeter Daniel Weiser. Walsheim war nach einem 1:0 über Niedergailbach und dem 6:2 über den amtierenden Hallengemeindemeister, die SG Herbitzheim-Bliesdalheim, ins Finale vorgedrungen. Gersheim hatte im Halbfinale die SG Parr Medelsheim/Brenschelbach 6:1 abgefertigt. Die übrigen Vorrunden-Ergebnisse: SG Parr Medelsheim/Brenschelbach II gegen SG Herbitzheim-Bliesdalheim 1:6 und SG Parr Medelsheim/Brenschelbach I gegen SF Reinheim 4:2. Für Gersheim spielten während des Turniers Michael Anna, Steffen Becker, Tobias Braun, Sven Gier, Erik Klein, Yannick Krummel, David Mischo, Vadim Miller, Dirk Oberinger, Fabian und Tristan Weiser, Christian und Dominic Weyer sowie Sven Wust. ott