1. Saarland

Ab Dienstag neue Ringvorlesung zu "Religion - Gewalt - Versöhnung"

Ab Dienstag neue Ringvorlesung zu "Religion - Gewalt - Versöhnung"

Saarbrücken. In der öffentlichen Ringvorlesung "Religion - Gewalt - Versöhnung" diskutieren Experten über die Darstellung von religiöser Gewalt in Bildern, Tyrannenmord in der Antike, mittelalterliche Märtyrerverehrung, Fundamentalismus der Gegenwart. Experten aus Archäologie, Geschichte und Kunstgeschichte sowie Religionswissenschaft erläutern ab dem 27

Saarbrücken. In der öffentlichen Ringvorlesung "Religion - Gewalt - Versöhnung" diskutieren Experten über die Darstellung von religiöser Gewalt in Bildern, Tyrannenmord in der Antike, mittelalterliche Märtyrerverehrung, Fundamentalismus der Gegenwart. Experten aus Archäologie, Geschichte und Kunstgeschichte sowie Religionswissenschaft erläutern ab dem 27. Oktober, wie diese Gewalt medial in Bildern inszeniert, reflektiert und vermittelt wird. Soviel wird bereits verraten: "Die Darstellung der religiösen Gewalt hat sich im Laufe der Jahrtausende vielfach gewandelt. Gerade diese Vielfalt ist von unmittelbar aktuellem Interesse, um Phänomene der Gegenwart, zum Beispiel religiöse Konflikte im Nahen Osten, Irland und den islamischen Fundamentalismus besser verstehen und einordnen zu können." Bis 2. Februar sprechen elf Spezialisten aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich zum Thema. Das Fach Kunstgeschichte veranstaltete im vergangenen Semester die Ringvorlesung "Walking on the Moon" über die Verbindung von Kunst und Astronomie, die übers Semester viele Besucher anzog. Die neue Reihe ist dienstags ab 18.30 Uhr im Kellertheater des Saarbrücker Schlosses. Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenlos. redInformationen: Professor Henry Keazor, Kunstgeschichte, Tel. (06 81) 3 02 23 17, E-Mail: sekretariat.kuge@mx.uni-saarland.de, Professor. Carola Reinsberg, Klassische Archäologie, Tel. (06 81) 3 02 32 30, E-Mail: klarch.sek@mx.uni-saarland.de. Das komplette Programm und die Termine im Internet: www.unisaarland.net/gladiusdei