95-Jähriger kommt bei Wohnhausbrand in Altforweiler ums Leben

95-Jähriger kommt bei Wohnhausbrand in Altforweiler ums Leben

Altforweiler. Ein 95-jähriger Mann ist am frühen Donnerstag bei einem Wohnhausbrand im Überherrner Ortsteil Altforweiler ums Leben gekommen. In der Nacht zum Donnerstag bemerkten Anwohner in der Straße "Breiter Weg" gegen 0.30 Uhr Brandgeruch und alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte mussten die Eingangstür des betroffenen Anwesens einschlagen

Altforweiler. Ein 95-jähriger Mann ist am frühen Donnerstag bei einem Wohnhausbrand im Überherrner Ortsteil Altforweiler ums Leben gekommen. In der Nacht zum Donnerstag bemerkten Anwohner in der Straße "Breiter Weg" gegen 0.30 Uhr Brandgeruch und alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte mussten die Eingangstür des betroffenen Anwesens einschlagen.

Aus dem Einfamilienhaus barg die Feuerwehr den leblosen 95-jährigen Eigentümer. Die Einsatzkräfte fanden den Mann in der Küche sitzend vor. Das Schlafzimmer war schon völlig ausgebrannt. Der Notarzt konnte hernach nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Hauseigentümer hatte alleine gelebt.

Brandexperten der Polizei hatten noch in der Nacht ihre Ermittlungen zur Ursache des tödlichen Feuers aufgenommen. Nach Auskunft der Landespolizeidirektion kann eine Brandstiftung ausgeschlossen werden. Die Obduktion des Mannes ergab, dass er an den Folgen einer Rauchgasvergiftung verstorben war, teilte die Polizei gestern Nachmittag mit. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Kripo auf rund 100 000 Euro.

Der Löschbezirk Altforweiler der Feuerwehr Überherrn war mit drei Fahrzeugen und rund 30 Mann im Einsatz, dazu kam der Einsatzleitwagen aus Überherrn sowie aus Saarlouis ein Einsatzfahrzeug mit der Wärmebildkamera. Neben den Kräften der Polizei war auch ein Notarztfahrzeug und ein Rettungswagen im Einsatz. nic

Mehr von Saarbrücker Zeitung