1. Saarland

920 Stunden im Jahr im Einsatz gewesen

920 Stunden im Jahr im Einsatz gewesen

Oberkirchen. 920 Dienststunden lang waren die Aktiven des Oberkircher Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im vergangenen Jahr im Einsatz. Auf der Jahreshauptversammlung erstattete Schriftführerin Gisela Herzog den Bericht zum Geschäftsjahr 2007, den sie in Zusammenarbeit mit der Gruppenführerin Ursula Loch erstellt hatte

Oberkirchen. 920 Dienststunden lang waren die Aktiven des Oberkircher Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im vergangenen Jahr im Einsatz. Auf der Jahreshauptversammlung erstattete Schriftführerin Gisela Herzog den Bericht zum Geschäftsjahr 2007, den sie in Zusammenarbeit mit der Gruppenführerin Ursula Loch erstellt hatte. Bei den vier Blutspendeterminen im vergangenen Jahr waren jeweils zwischen 25 bis 30 Helfer einschließlich Jugendrotkreuz mit insgesamt 570 Stunden im Einsatz. Im März und Juli gab es zwei Altkleidersammlungen. Erste Hilfe-Themen wurden in den Gruppenstunden vertieft. Dazu kam im April eine Info-Veranstaltung über das Thema Impfung gegen Gebärmutterkrebs, wobei Klaus-Peter Dausend über das Pro und Kontra der Impfung referierte. Bei drei Alarmübungen der Feuerwehr waren sieben Helfer zur Stelle. Im Sanitätsdienst waren die Helfer bei den Karnevalsveranstaltungen und Kinderkappensitzungen in der Festhalle, am Rosenmontag, bei der Leistungsprüfung der Schiedsrichtergruppe Weiselberg, beim Sportfest des FCO, bei der Einweihung des Festplatzes, bei der Schulübung mit der Feuerwehr, beim Martinsumzug und beim Adventsmarkt.Beim Seniorentag in Oberkirchen war eine Truppe von 13 Aktiven und sechs jugendlichen Helfern 109 Stunden beim Service-Dienst im Einsatz. Auch beim DRK-Pflegetag im Marienkrankenhaus waren Helferinnen bei der Betreuung und beim Service im Einsatz. Zum Jahresabschluss mit geselligem Beisammensein führt dann die Winterwanderung zur Burg Lichtenberg. kp

Auf einen BlickDer Vorstand des DRK-Ortsvereins Oberkirchen: Vorsitzender ist Klaus-Peter Dausend, sein Stellvertreter Dietmar Klos, Schriftführerin Gisela Herzog, Kassierer Herbert Meinl, Beisitzer Jürgen Herzog, Gruppenführerin Ursula Loch und Jugendleiterin Silvia Schnur. kp