71-jähriger Fahrer setzte mit seinem Auto auf eine Leitplanke auf

71-jähriger Fahrer setzte mit seinem Auto auf eine Leitplanke auf

Rehlingen-Siersburg. Offenbar die Orientierung verloren hat in der Nacht zum Dienstag ein 71-jähriger Autofahrer aus Friedrichsthal, der mit seiner Frau auf einer Geburtstagsfeier in Dillingen war und von dort mit seinem Auto nach Hause fahren wollte

Rehlingen-Siersburg. Offenbar die Orientierung verloren hat in der Nacht zum Dienstag ein 71-jähriger Autofahrer aus Friedrichsthal, der mit seiner Frau auf einer Geburtstagsfeier in Dillingen war und von dort mit seinem Auto nach Hause fahren wollte. Obwohl die Feier nicht weit von der nahe gelegenen Autobahn entfernt stattgefunden hatte, fuhr der Rentner an deren Auf- und Abfahrten vorbei und anstatt in Richtung Saarbrücken in Richtung Merzig. Offenbar bemerkte er auf der L 170 im Bereich "Schau ins Land" seinen Irrtum und wollte in Richtung der dortigen Autobahnanschlussstellen nach rechts abbiegen. Dabei geriet er auf die im Boden versenkten Leitplanken und setzte mit seinem Auto darauf auf, wo er zum Stehen kam.Bereits bei seiner Abfahrt in der Brückenstraße war die Führungs- und Leitzentrale der Polizei über einen angeblich betrunkenen Autofahrer von einem aufmerksamen Zeugen informiert worden. Die Fahndung der Polizei dauerte noch an, als andere Verkehrsteilnehmer den Unfall meldeten. Der Rentner stand unter starkem Alkoholeinfluss und musste sich einer Blutprobe unterziehen. Sein Führerschein wurde einbehalten. Da er am Unfallort seine Geldbörse verloren hatte, schauten Polizeibeamte am Ort des Geschehens nach und fanden den Geldbeutel mit dem Bargeld auf. Später fuhr der Rentner mit seiner Ehefrau, die Beifahrerin im Unfallauto war, mit dem Taxi nach Hause. Es entstand ein Sachschaden von zirka 2000 Euro. red/ab