1. Saarland

650-jährige Geschichte wird in Ausstellung lebendig

650-jährige Geschichte wird in Ausstellung lebendig

St. Wendel. In elf Schwerpunkten hat der Archivbetreuer der Pfarrei St. Wendelin, Gerd Schmitt, in den zurückliegenden Monaten historisch und kunstgeschichtlich bedeutsame Exponate über die Wallfahrtskirche des heiligen Wendelin zusammengetragen. Ihre 650-jährige Geschichte wird in einer Ausstellung lebendig, die an diesem Freitag um 19.30 Uhr im St. Wendeler Stadtmuseum eröffnet wird

St. Wendel. In elf Schwerpunkten hat der Archivbetreuer der Pfarrei St. Wendelin, Gerd Schmitt, in den zurückliegenden Monaten historisch und kunstgeschichtlich bedeutsame Exponate über die Wallfahrtskirche des heiligen Wendelin zusammengetragen. Ihre 650-jährige Geschichte wird in einer Ausstellung lebendig, die an diesem Freitag um 19.30 Uhr im St. Wendeler Stadtmuseum eröffnet wird. "Von den Anfängen christlichen Glaubens und kirchlichen Lebens am Ort im 6. und 7. Jahrhundert zur Zeit Wendelins über die Entwicklung der St. Wendeler Kultstätten bis zum Erwerb des Dorfes St. Wendel durch den Trierer Erzbischof Balduin reicht die Vorgeschichte jenes imposanten Baues", sagte Gerd Schmitt im Vorfeld der Ausstellung. "Balduin selbst hat den Kirchbau, der erst ein Jahrhundert später vollendet wurde, noch angeregt." Der Chorteil wurde 1360 in Dienst gestellt. Es folgte der Bau der Turmanlage, später der des Langhauses. Die Grabeskirche, so Schmitt, sei damals hochgeschätzt gewesen. Unter den hochrangigen Kommendatarpfarrern sei auch der berühmte Nikolaus von Kues gewesen, der Stifter der Kanzel.Weitere Schwerpunkte der Ausstellung sind die Prozessionen und Wallfahrten, liturgische Geräte, Urkunden und Siegel, außerdem Fotos von den großen Wallfahrten in den Jahren 1896, 1924, 1932, 1960 und der jüngsten Vergangenheit. Im Jahre 1960 hatte Papst Johannes XXIII. der Kirche den Ehrentitel "Basilika minor" verliehen. Wie sich der Pfarrbezirk von Balduins Zeiten an bis heute gewandelt hat ist ein weiteres Thema der Ausstellung. Gerd Schmitt hat auch einen 80-seitigen Bildband über die Basilika und einen Ausstellungsführer geschrieben. gtr