1. Saarland

5000 Kinder feiern Kommunion

5000 Kinder feiern Kommunion

Speyer/Homburg. Ein großer Festtag erwartet am Sonntag rund fünftausend Mädchen und Jungen im Bistum Speyer: In ihren Pfarrkirchen empfangen sie zum ersten Mal das eucharistische Brot, die heilige Kommunion. Traditionsgemäß wird die Erstkommunion am ersten Sonntag nach Ostern - am "Weißen Sonntag" - gefeiert

Speyer/Homburg. Ein großer Festtag erwartet am Sonntag rund fünftausend Mädchen und Jungen im Bistum Speyer: In ihren Pfarrkirchen empfangen sie zum ersten Mal das eucharistische Brot, die heilige Kommunion. Traditionsgemäß wird die Erstkommunion am ersten Sonntag nach Ostern - am "Weißen Sonntag" - gefeiert. Da aber viele Pfarrer mehrere Pfarreien leiten, kann das Fest auch an einem der darauf folgenden Sonntage der Osterzeit stattfinden. Oder, wie in Maria vom Frieden in Erbach, gilt der Weiße Sonntag als Dankgottesdienst. Mit der Erstkommunionfeier werden die Kinder einer Jahrgangsstufe - in der Regel im Alter von neun Jahren - voll in die Gottesdienstgemeinschaft der katholischen Kirche aufgenommen. Über mehrere Monate haben sie sich in kleinen Gruppen, meist unter Anleitung von Eltern, auf das Fest vorbereitet. Dabei lernten sie die Grundzüge des christlichen Glaubens kennen und machten sich mit dem Leben der Gemeinde vertraut. Der Name "Weißer Sonntag" leitet sich von den weißen Gewändern ab, die in der Frühzeit des Christentums die erwachsenen Täuflinge nach ihrer Taufe in der Osternacht trugen. Am Sonntag nach Ostern wurden die weißen Kleider, die auf die Reinigung durch die Taufe hinweisen, wieder abgelegt. red