1. Saarland

5000 Holz zum Oberthaler Derby-Glück

5000 Holz zum Oberthaler Derby-Glück

Oberthal. Exakt 5000 Holz reichten den Damen der Kegelfreunde (KF) Oberthal, um das Saar- Derby in der Bundesliga gegen den KSC Dilsburg mit 3:0 (5000:4837 Holz, 48:30 Einzelpunkte) zu gewinnen

Oberthal. Exakt 5000 Holz reichten den Damen der Kegelfreunde (KF) Oberthal, um das Saar- Derby in der Bundesliga gegen den KSC Dilsburg mit 3:0 (5000:4837 Holz, 48:30 Einzelpunkte) zu gewinnen. "Von den Zahlen ist da sicher noch ein wenig Luft nach oben", erklärte KF-Keglerin Kerstin Hens: "Aber wir sind sehr froh, dass wir gegen Dilsburg endlich mal wieder zu Null gewonnen haben. In den vergangenen Jahren haben wir gegen den KSC zu Hause immer den Zusatzpunkt abgegeben."

Weltmeisterin fehlt

Den Zusatzpunkt bekommt die Auswärtsmannschaft im Kegeln, wenn sie mindestens 31 Einzelpunkte holt - Dilsburg schrammte, obwohl ersatzgeschwächt angetreten, haarscharf daran vorbei. Bei den Gästen fehlte Weltmeisterin Elke Radau-Lambert, die schwanger ist und deshalb nicht zu den Kugeln greifen kann. Auch nicht dabei war Brigitte Stauner-Bayer, die sich im Urlaub befindet. "Wir sind zwar enttäuscht, dass es nicht zum Zusatzpunkt gereicht hat, aber eigentlich war es schon ein wenig überraschend, dass wir trotz der Ausfälle so gut mithalten konnten", sagte die Dilsburgerin Ingrid Wagner.

Beste Keglerin im Saar-Derby war die Oberthalerin Christina Retterath, die mit 862 Holz schon im ersten Block das beste Tages-Ergebnis warf. Svenja Lambert (848 Holz, zehn Einzelpunkte) im Mittelblock und Kerstin Hens (861 Holz, elf Einzelpunkte) im Schlussblock kegelten ebenfalls stark. Sie hatten so großen Anteil daran, dass alle drei Zähler in Oberthal blieben. Beste Dilsburgerin war Susanne Bäsel mit 839 Holz und neun Einzelpunkten.

Durch den Erfolg ist Oberthal einen Spieltag vor dem Ende der Hinrunde der regulären Saison Tabellenführer mit zwei Zählern Vorsprung vor dem KC 87 Wieseck. Am kommenden Wochenende spielen die Oberthalerinnen zwei Mal auswärts - beide Male bei Kellerkindern. Zunächst ist der Spitzenreiter am Samstag um 14 Uhr beim Vorletzten SKC Langenfeld zu Gast. Am Sonntag um 10 Uhr treten die Oberthalerinnen dann in einer vorgezogenen Begegnung des zehnten Spieltages beim Schlusslicht Viktoria Herne an.

Erfolgreich verlief das vergangenen Wochenende auch für die Oberthaler Herren in der Bundesliga. Der deutsche Meister kam an diesem Doppelspieltag zu zwei klaren Heimsiegen. Beide Male gab es die "Höchststrafe" für den Gegner. Von der Höchststrafe spricht man, wenn der beste Kegler der Gast-Mannschaft weniger Holz wirft als der schlechteste Akteur der Heim-Mannschaft. Zunächst setzte sich Oberthal im Spitzenspiel gegen Verfolger KSG Montan Holten-Duisburg mit 3:0 durch (5719:5397 Holz, 57:21 Einzelpunkte). Dann gewannen die Kegelfreunde auch gegen Abstiegskandidat Union Gelsenkirchen mit 3:0 (5823:5110 Holz, 57:21 Einzelpunkte).

Topkampf in Paffrath

Die Oberthaler Herren sind mit einem Punkt vor dem KSV Riol Tabellenführer, absolvierten allerdings auch schon ein Spiel mehr als die Konkurrenz. An diesem Samstag um 13 Uhr tritt der Spitzenreiter beim Tabellendritten SKC Paffrath an.

kegelfreunde-oberthal.de

"Von den Zahlen

ist da sicher noch

ein wenig Luft

nach oben."

Kerstin Hens vom den Kegelfreunden Oberthal