1. Saarland

5000 Euro für hungrige Kinder

5000 Euro für hungrige Kinder

Saarbrücken. Hungernde Kinder bei uns? Margarita von Boch, die Leiterin der von ihr gegründeten "Kinderhilfe Saar" in Fremersdorf, weiß, dass es davon viele gibt. Jeden Tag gehen bei ihr mindestens zehn Bitten um die Unterstützung von Kindern ein, die ohne finanzielle Hilfe nicht in der Schule essen könnten

Saarbrücken. Hungernde Kinder bei uns? Margarita von Boch, die Leiterin der von ihr gegründeten "Kinderhilfe Saar" in Fremersdorf, weiß, dass es davon viele gibt. Jeden Tag gehen bei ihr mindestens zehn Bitten um die Unterstützung von Kindern ein, die ohne finanzielle Hilfe nicht in der Schule essen könnten. Margarita von Boch und ihre Mitstreiter helfen, wo sie können - mit großen und kleinen Spenden. Manchmal sind es schöne Ereignisse, die Geld aufs Vereinskonto bringen, runde Geburtstage zum Beispiel. Manchmal auch traurige, Sterbefälle, wenn statt Blumen um Überweisungen für die "Kinderhilfe" gebeten wird. Spende nach TodesfallSo gingen jetzt 5000 Euro auf dem Konto ein. Als vor kurzem die Saarbrückerin Helga Theuer starb, Ehefrau von Ernö J. Theuer, Mitglied des Saarbrücker Lions-Clubs, wurde um Spenden gebeten. Ernö Theuer kam deshalb mit Clubmitglied Gerhard Maurer nach Fremersdorf, um einen 5000 Euro-Scheck zu überreichen - mit der ausdrücklichen Bitte, das Geld für Not leidende Kinder zu verwenden - im Sinne der Verstorbenen, die selbst sozial sehr engagiert war.5000 Euro - davon können Margarita von Boch und ihre Helfer vielen bedürftigen Kindern ein Mittagessen bezahlen. Zur Scheckübergabe war auch der medizinische Berater der "Kinderhilfe" gekommen, Dr. Dietmar Krämer, der frühere Leiter der Kinderklinik in Merzig. Die Aktionen der "Kinderhilfe Saar" sind vielfältig. Hilfe erfolgt, auch außerhalb des Kreises Saarlouis, in vielen Bereichen - aber nicht pauschal und mit der Gießkanne: Fast immer geht es um Einzelfälle, die genau beobachtet und persönlich betreut werden. Besonders stolz ist die "Kinderhilfe Saar" darauf, dass sie es schafft, alle Spendengelder ohne Abzüge den Bedürftigen zukommen zu lassen. Die gesamte Arbeit ist ehrenamtlich.