50 Künstler zeigen ihr Schaffen

50 Künstler zeigen ihr Schaffen

Saarwellingen. Knallig rot liegt der Kronkorken auf einer alten Zeitungsseite. Aber ist das ein gemaltes Bild oder doch ein Foto? "Alles gemalt", erklärt Peter Becker am Wochenende bei den zweiten Saarwellinger Künstlertagen rund ums Rathaus. Denn Fotos sind für ihn nur Vorlagen, die er variiert und mit neuen Inhalten füllt

Saarwellingen. Knallig rot liegt der Kronkorken auf einer alten Zeitungsseite. Aber ist das ein gemaltes Bild oder doch ein Foto? "Alles gemalt", erklärt Peter Becker am Wochenende bei den zweiten Saarwellinger Künstlertagen rund ums Rathaus. Denn Fotos sind für ihn nur Vorlagen, die er variiert und mit neuen Inhalten füllt.An 26 Ständen zeigten etwa 50 Künstler einen Querschnitt durch Malerei, Schmuckhandwerk, Skulpturen und Bildhauerei. Initiiert hat diese zweitägige Schau der Künstler Roland Schmitt. Veranstaltet wird sie vom Kulturförderverein Kulturtreff Altes Rathaus in Kooperation mit dem Musikverein Harmonie Saarwellingen. Der spielte am Sonntag auch zu einem Platzkonzert auf. Bereits am Samstag war Michael Riehm mit Band im Rathaushof zu hören. Die Künstlertage eröffnete Ortsvorsteher Manfred Schwinn.

Ein paar Kilometer weiter eröffnete Bürgermeister Michael Philippi am Nachmittag an der Hütte des Saarwald-Vereins das Projekt "Kunst im Wald". Dazu hatte die Kunsterzieherin Dorothee Augustin mit Schülern der ERS Saarwellingen Skulpturen und Installationen geschaffen und einen Barfußweg angelegt.

"Da kommt noch ein Baum hin", sagt im Rathaushof die in Schottland geborene Künstlerin Morag Paul. Mit konsequenten Pinselstrichen bringt sie eine Aquarelllandschaft aus Wald, Kirchturmspitze und Mohnblumen aufs Papier.

Eine Ecke weiter bringen die Schüler Patrick Rupp und Alexander Hoffmann mit filigranem Sprühstift eine bunte Skyline auf die etliche Meter lange Leinwand. Die komme zum Partnerverein nach Saargemünd, sagt Roland Schmitt, wo Jugendliche weiter daran malen werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung