44-Jähriger wegen Missbrauchs in 116 Fällen angeklagt

44-Jähriger wegen Missbrauchs in 116 Fällen angeklagt

Saarbrücken. Wegen sexuellen Missbrauchs zweier Mädchen in 116 Fällen muss sich ein 44-jähriger Saarbrücker vor dem Landgericht verantworten. Am Dienstag wurde der Prozess vorzeitig beendet. Es soll noch weitere Straftaten geben. Ihretwegen hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Mainz Anklage erhoben

Saarbrücken. Wegen sexuellen Missbrauchs zweier Mädchen in 116 Fällen muss sich ein 44-jähriger Saarbrücker vor dem Landgericht verantworten. Am Dienstag wurde der Prozess vorzeitig beendet. Es soll noch weitere Straftaten geben. Ihretwegen hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Mainz Anklage erhoben. Nach einem Rechtsgespräch waren sich die Verfahrensbeteiligten darüber einig, dass es sinnvoll ist, alle Fälle gemeinsam in Saarbrücken zu verhandeln. Die hiesige Jugendkammer hat bereits Kontakt zum Mainzer Gericht aufgenommen. Vom Saarbrücker Gericht ist unterdessen ein Gutachten bei Professor Dr. Michael Rösler, dem Leiter des Instituts für Gerichtliche Psychologie und Psychiatrie am Uniklinikum in Homburg, in Auftrag gegeben worden. Es soll die medizinischen Voraussetzungen für eine Unterbringung in der Sicherungsverwahrung untersuchen. Am 14. Juli soll das Verfahren neu eröffnet werden. jht

Mehr von Saarbrücker Zeitung