1. Saarland

400 Judoka kämpfen um die Meisterschaften im Stadtverband

400 Judoka kämpfen um die Meisterschaften im Stadtverband

Heusweiler. An diesem Wochenende richtet der Judoclub Heusweiler in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule die offenen Stadtverbandsmeisterschaften für weibliche und männliche Jugend aus. An gleicher Wettkampfstätte werden zusätzlich auch die offenen Landesmeisterschaften der Männer über 30 (Einzel und Mannschaften) ausgetragen

Heusweiler. An diesem Wochenende richtet der Judoclub Heusweiler in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule die offenen Stadtverbandsmeisterschaften für weibliche und männliche Jugend aus. An gleicher Wettkampfstätte werden zusätzlich auch die offenen Landesmeisterschaften der Männer über 30 (Einzel und Mannschaften) ausgetragen.Der rührige Verein, der bereits vor 14 Tagen anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums die Landesmeisterschaften für Männermannschaften ausgerichtet hatte, stellt sich damit erneut einer logistischen Herausforderung. Im letzten Jahr kamen mehr als 400 männliche und weibliche Nachwuchs-Judoka zu den Meisterschaften, die der JC Heusweiler zum sechsten Mal ausrichtet. Laut Trainer Stefan Penth zählt das Turnier zu den größten im südwestdeutschen Raum.Damit auch alles richtig abläuft, gibt es an beiden Tagen einen eng gesteckten Zeitplan. Die männlichen Schüler der Altersklasse U10 beginnen am Samstag um 9.30 Uhr, die U12 um 11.30, die weibliche U10 um 14.30 und die U12 um 15.30 Uhr. Alle Altersklassen sind offen für Teilnehmer aus dem Saarland. Am Sonntag beginnt das Turnier um 9.30 Uhr mit den Kämpfen der männlichen Jugend U15 und wird um 12 Uhr mit der U18 fortgesetzt. Die weibliche U15 geht um 15 Uhr auf die Matten, die U18 um 16 Uhr. Bei diesen Altersklassen werden sowohl bei der männlichen als auch bei der weiblichen Jugend wieder etliche Sportler aus Frankreich und den Benelux-Ländern erwartet. Die Männer über 30 ermitteln ihre Meister ebenfalls ab 16 Uhr. aki