1. Saarland

350 Besucher gedenken der Pogromnacht

350 Besucher gedenken der Pogromnacht

Saarbrücken. Die Synagogengemeinde hat am Sonntag der Pogromnacht vor 70 Jahren gedacht. Auf einer Veranstaltung in der Saarbrücker Synagoge mahnte der Vorsitzende der Gemeinde, Richard Bermann, vor rund 350 Besuchern der Veranstaltung, die "Schrecknisse" der Vergangenheit dauerhaft im Gedächtnis der Menschen zu verankern

Saarbrücken. Die Synagogengemeinde hat am Sonntag der Pogromnacht vor 70 Jahren gedacht. Auf einer Veranstaltung in der Saarbrücker Synagoge mahnte der Vorsitzende der Gemeinde, Richard Bermann, vor rund 350 Besuchern der Veranstaltung, die "Schrecknisse" der Vergangenheit dauerhaft im Gedächtnis der Menschen zu verankern. Im SR forderte er darüber hinaus einen Runden Tisch gegen Antisemitismus. Vor der Gedenkveranstaltung, an der auch die Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) teilnahm, hatte das Adolf-Bender-Zentrum in der Synagoge die Ausstellung "Was geschah am 9. November 1938?" mit Bildtafeln aus 25 Saar-Gemeinden eröffnet. juen