1. Saarland

28 neue Pflegeplätze in St. Irmina

28 neue Pflegeplätze in St. Irmina

Dudweiler. Gisela Viehl (74) kann es kaum erwarten: Mitte März darf sie mit ihrem Ehemann Herbert - vergangenes Jahr haben die beiden geheiratet - in ihr neues Domizil umziehen. Denn dann ist der Neubau am Caritas Seniorenhaus St. Irmina endlich bezugsfertig. 28 neue Plätze in sogenannten "Dubletten" entstehen dort

Dudweiler. Gisela Viehl (74) kann es kaum erwarten: Mitte März darf sie mit ihrem Ehemann Herbert - vergangenes Jahr haben die beiden geheiratet - in ihr neues Domizil umziehen. Denn dann ist der Neubau am Caritas Seniorenhaus St. Irmina endlich bezugsfertig. 28 neue Plätze in sogenannten "Dubletten" entstehen dort. "Dubletten sind zwei Einzelzimmer, die über einen gemeinsamen Flur und ein gemeinsames Badezimmer verfügen", erklärt Hausleiterin Ute Krüger. "Dieses Angebot richtet sich also besonders an Eheleute, die einen unterschiedlichen Tagesrhythmus haben, oder an zwei Menschen, die sich gut kennen. Die Dubletten sind wie ein kleines Appartement."Neben den 28 neuen Zimmern bekommt das Seniorenhaus dann auch endlich den lang ersehnten Multifunktionsraum mit Anschluss an den Demenzgarten. Hier können dann ausgiebig Feste gefeiert werden. "Die Kapelle in unserem Haus ist wirklich sehr schön, aber leider viel zu klein", erklärt Ute Krüger, "der neue Raum gibt uns dann eine Ausweichmöglichkeit."

Rund drei Millionen Euro hat der Träger, die Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken (cts), in rund einjähriger Bauzeit investiert, um auf die verstärkte Nachfrage nach Zimmern in St. Irmina zu reagieren. Dass das Haus in unmittelbarer Nachbarschaft zum Krankenhaus St. Josef liegt, ist laut Trägergesellschaft ein weiterer Pluspunkt der Einrichtung. red