1. Saarland

200 Fans im Schützenhaus

200 Fans im Schützenhaus

Dudweiler. Im mit rund 200 Zuschauern - und vor allem Zuhörern - gut besuchten Dudweiler Schützenhaus feierte die Coverband Shat Hippens am Wochenende eine riesige Rock-Party. Bei dem mehr als dreistündigen Live-Konzert boten die jungen Musiker ihrem Publikum eine mitreißende Mischung aus Rock-Klassikern, Oldies und bekannten Party-Hits

Dudweiler. Im mit rund 200 Zuschauern - und vor allem Zuhörern - gut besuchten Dudweiler Schützenhaus feierte die Coverband Shat Hippens am Wochenende eine riesige Rock-Party. Bei dem mehr als dreistündigen Live-Konzert boten die jungen Musiker ihrem Publikum eine mitreißende Mischung aus Rock-Klassikern, Oldies und bekannten Party-Hits. Mit mittlerweile zwei Sängern und einer Sängerin bringt die Band ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne. Vor allem Stefan Porteset, der erst vor wenigen Monaten als Solo-Sänger zu Shat Hippens hinzugestoßen ist, erntete sehr viel Applaus für seine Darbietungen. Publikumsliebling bleibt aber seine jüngere Schwester, Sanne Porteset. Mit Titeln wie "What's Up" und "Black Velvet", die perfekt zu ihrer souligen und äußerst kraftvollen Stimme passen, begeisterte sie ihr Publikum. Überrascht zeigten sich - vor allem ältere Zuhörer - über die Titelauswahl der jungen Dudweiler Band. Viele der Songs, wie zum Beispiel "Hang on Sloopy", "Johnny B. Goode" oder auch Jimi Hendrix's "Hey Joe" sind natürlich älter als die Bandmitglieder selbst. Für Shat Hippens war es der erste Auftritt in diesem Jahr und ein gelungener Start in die Konzertsaison. "Wir hatten uns sehr auf diesen Auftritt im Schützenhaus gefreut und wurden nicht enttäuscht: Die Stimmung war richtig gut und auch die Resonanz aus dem Publikum war durchweg positiv", so Thomas Braun, der dritte Sänger der Formation. "Das macht Lust auf mehr, und mit dem Herrensohrer Dorffest am 5. Juni und dem Dudofest drei Wochen später stehen ja schon einige weitere Highlights in unserem Terminkalender", fügte er noch hinzu. Bis dorthin wird die Band um Schlagzeuger Pascal Porteset, die beiden Gitarristen David Becker und Manuel Brückner sowie Bassist Christian Weirich zusammen mit ihren drei Sängern wieder etliche Stunden im Proberaum verbringen. "Schließlich wollen wir uns nicht auf unserem Erfolg ausruhen, sondern uns weiterentwickeln und jedes Mal auch etwas Neues bieten", verspricht Christian Weirich. Mehr über die Band, weitere Fotos vom Auftritt und eine aktuelle Terminübersicht gibt es für alle Fans, und die, die es noch werden wollen, im Internet auf der Seite der Formation. www.shat-hippens.de