17-Jähriger mit Messer lebensbedrohlich verletzt

17-Jähriger mit Messer lebensbedrohlich verletzt

Merchweiler. Ein 17-Jähriger aus Heusweiler ist am frühen Mittwochmorgen in Merchweiler mit einem Messer in den Bauch gestochen und schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei gestern mit. Der Täter ist noch unbekannt. Vor der Gaststätte Kuckucksnest ist demnach gegen drei Uhr in einer Gruppe junger Leute zwischen 17 und 25 Jahren ein Streit ausgebrochen

Merchweiler. Ein 17-Jähriger aus Heusweiler ist am frühen Mittwochmorgen in Merchweiler mit einem Messer in den Bauch gestochen und schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei gestern mit. Der Täter ist noch unbekannt. Vor der Gaststätte Kuckucksnest ist demnach gegen drei Uhr in einer Gruppe junger Leute zwischen 17 und 25 Jahren ein Streit ausgebrochen. Rund 20 Personen sollen darin verwickelt gewesen sein, erklärte die Polizei-Inspektion Köllertal, die den Fall aufgenommen hatte, auf SZ-Nachfrage.Im Streit habe einer der Beteiligten ein Messer gezogen und den 17-Jährigen niedergestochen. Dann floh er mit zwei anderen am Streit Beteiligten, unter ihnen auch eine junge Frau. Von den Dreien fehlt nach Polizeiangaben von gestern bislang jede Spur. Am Tatort habe auch niemand Hinweise auf die Täter gegeben. Warum es zu dem Streit kam, war gestern noch unklar. Der 17-Jährige wurde mit seiner blutenden Wunde in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand sei kritisch, hieß es gestern. Die Polizei ermittelt gegen unbekannt wegen gefährlicher Körperverletzung. dpa/kes