16 Einsätze im arbeitsreichen Jahr 2010

16 Einsätze im arbeitsreichen Jahr 2010

Baltersweiler. Christian Bittel wird auch in den nächsten sechs Jahren stellvertretender Löschbezirksführer von Baltersweiler sein. Er wurde in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr von seinen Wehrkameraden einstimmig wiedergewählt. Mit 16 Einsätzen sei das Jahr 2010 für den Löschbezirk Baltersweiler sehr arbeitsintensiv gewesen, berichtete Löschbezirksführer Armin Schwan

Baltersweiler. Christian Bittel wird auch in den nächsten sechs Jahren stellvertretender Löschbezirksführer von Baltersweiler sein. Er wurde in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr von seinen Wehrkameraden einstimmig wiedergewählt. Mit 16 Einsätzen sei das Jahr 2010 für den Löschbezirk Baltersweiler sehr arbeitsintensiv gewesen, berichtete Löschbezirksführer Armin Schwan. Insgesamt 246 Einsatzstunden bei elf technischen Hilfeleistungen, einem Brand und vier sonstigen Einsätzen listete er auf. Wehrleute vor Ort waren es 106. Allein bei dem Sturm am 28. Februar 2010 war die Wehr, mit 30 Personen und 52 Stunden, fünfmal im Einsatz. Einige Wochen später, am 8. Mai, mussten gleich viermal Ölspuren in Baltersweiler beseitigt werden. Hier waren elf Wehrleute 22 Stunden im Einsatz. Zu diesem großen Arbeitseinsatz, sagte Schwan, ist ein erheblicher Zeitaufwand für die Weiter- und Ausbildung der Wehrleute in Theorie und Praxis hinzugekommen. Beim Dank an die Wehr stellte Baltersweilers Ortsvorsteher Rudi Schwarz das zusätzliche Engagement für das kulturelle Leben im Ort heraus - die Feuerwehr sei überall dort, wo sie gebraucht werde. se