1000 Quadratmeter Wald standen bei Gehweiler in Flammen

1000 Quadratmeter Wald standen bei Gehweiler in Flammen

Gehweiler/Oberlöstern. Wohl begünstigt durch die extreme Trockenheit der vergangenen Wochen - so die Vermutung der Feuerwehr - brach am vergangen Mittwoch kurz nach 18 Uhr auf dem Höhenzug zwischen den Waderner Stadtteilen Gehweiler und Oberlöstern ein Waldbrand aus. Eine Fläche im Unterholz von rund eintausend Quadratmeter fielen dabei dem Brand zum Opfer

Gehweiler/Oberlöstern. Wohl begünstigt durch die extreme Trockenheit der vergangenen Wochen - so die Vermutung der Feuerwehr - brach am vergangen Mittwoch kurz nach 18 Uhr auf dem Höhenzug zwischen den Waderner Stadtteilen Gehweiler und Oberlöstern ein Waldbrand aus. Eine Fläche im Unterholz von rund eintausend Quadratmeter fielen dabei dem Brand zum Opfer. Der alarmierten Feuerwehr Wadrill, unerstützt durch weitere Einheiten aus dem Löschbezirk Wadern mit zwei wasserführenden Fahrzeugen, gelang es, ein Ausbreiten der Flammen auf die in der Nähe stehende Bruder-Klau- Kapelle sowie weitere Teile des Waldes zu verhindern. Vor Ort waren bei dem Waldbrand über 40 Feuerwehrleute unter der Einsatzleitung von Wadrills Löschbezirksführer Raimund Hassler. Später kamen, zur Ermittlung der Brandursache, zwei Beamte der Polizeiinspektion Wadern dazu. Diese konnten allerdings noch keine endgültige Aussage zur Ursache des Feuers machen. red