1. Saarland

100 Jahre in ruhigem Fahrwasser an der Theel

100 Jahre in ruhigem Fahrwasser an der Theel

Mit einem zweitägigen Fest im Stadion an der Dillinger Straße hat der Fußballverein (FV) Lebach seinen 100. Geburtstag gefeiert. Peter Wagner betonte in seiner Festrede, dass der FVL sich im Laufe all dieser Jahre stets durch Besonnenheit auszeichnete.

Lebach. Die Sonne strahlte am Samstag mit Thomas Kuhn, dem Vorsitzenden den FV Lebach um die Wette. Kuhn konnte nämlich im Festzelt im Stadion an der Dillinger Straße zahlreiche Glückwünsche zum 100. Geburtstag seines Fußballvereins Lebach entgegennehmen. Fast alle Fußballvereine aus der Umgebung gratulierten ebenso wie Vertreter anderer Lebacher Vereine und die Ehrengäste. Franz Josef Schumann, der Präsident des Saarländischen Fußballverbandes, überreichte die Ehrenplakette des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zum Jubiläum. Peter Klär vom Ministerium für Inneres und Sport des Saarlandes überreichte die von Joachim Gauck unterschriebene Sportplakette des Bundespräsidenten.Die Festrede zum 100. Geburtstag des FVL hielt Peter Wagner, der Sohn des wegen einer Erkrankung verhinderten Albert Wagner (Ehrenpräsident des Saarländischen Fußballverbandes und FVL-Mitglied). "Ich weiß ja nicht, was sich der FV Lebach zu seinem 100. Geburtstag wünscht, aber ich als Fan und Mitglied sage: Den Ball flach halten und so weitermachen wie bisher", sagte Wagner. Denn in der Vergangenheit habe sich der FVL stets durch Bescheidenheit und besonnene Arbeit ausgezeichnet. "Der FVL war immer ein Verein, zu dem Eltern ihre Kinder und Frauen ihre Ehemänner bedenkenlos schicken konnten", so Wagner. "Im Verein gab es zwar Höhen- und Tiefen, aber die Ausschläge nach oben und unten waren nicht sehr heftig. Skandale oder Größenwahnsinn gab es nie".

Auch habe sich der Fußballverein seit mehreren Jahrzehnten als positives Beispiel für gelungene Integration von ausländischen Mitgliedern hervorgetan. Seit die Landeswohnsiedlung Ende der 1950er Jahre in Lebach errichtet wurde, kamen auch immer wieder Fußballer aus vielen Nationen, die dort lebten, zum FVL. Bei dem Club mit den Rot-Schwarzen Vereinsfarben wurden sie stets freundlich aufgenommen. "Der FVL hat also schon Integrationspolitik gemacht, als es diesen Begriff überhaupt noch nicht gab", betonte Wagner.

Im Rahmen des Vereinsjubiläums wurden auch verdiente Mitglieder des FV Lebach geehrt. Stephan Alt vom Saarländischen Fußballverband überreichte dem Vorsitzenden Thomas Kuhn die Verbandsehrennadel in Silber. Die Verbandsehrennadel in Bronze ging an Heinz Peter Riehl, Siegfried Schmitt, Wolfgang Werner und Franz Josef Bauer. Michael Schwindling sollte die Verbandsehrennadel in Gold erhalten. Er fehlte jedoch wegen einer privaten Feier. Die Ehrung wird aber nachgeholt. Die Jugendleiter-Ehrennadel des SFV in Silber wurde an Christel Naumann verliehen. Die Jugendleiter-Ehrennadel in Bronze erhielten Andreas Kaleja, Andreas Szduy, Paul Ziegler und Martin Francus.

Der FVL selbst ehrte zudem noch langjährige Mitglieder. Gerhard Menzerath, Peter Schnapka und Winfried Schober wurden für 50-jährige Treue zum FVL ausgezeichnet. Eine Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft im Fußballverein der Theelstadt erhielten Josef Alt, Franz Josef Bauer, Hans Jürgen Brendel, Johannes Symala, Wolfgang Werner, Markus Kessler und Christian Szygula. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Bernd Hell geehrt.