Energiekongress in Saarbrücken Mehr Energieeffizienz, weniger Verschwendung von Ressourcen

Saarbrücken · Beim Energiekongress des Saarbrücker Instituts für Zukunftsenergie- und Stoffströme (IZES) trafen sich Experten sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft am Donnerstag im Saarbrücker Schloss. Schwerpunktthema in diesem Jahr: Energieeinsparung und Ressourceneffizienz in Industrie-, Energie- und Bauwirtschaft.

Im Müll finden sich viele Wertstoffe. In einer echten Kreislaufwirtschaft würde dieser Müll gar nicht erst entstehen, weil schon beim Produktdesign auf Wiederverwertbarkeit geachtet wird. Hier wird Elektroschrott sortiert.

Im Müll finden sich viele Wertstoffe. In einer echten Kreislaufwirtschaft würde dieser Müll gar nicht erst entstehen, weil schon beim Produktdesign auf Wiederverwertbarkeit geachtet wird. Hier wird Elektroschrott sortiert.

Foto: dpa/Uwe Anspach

Dieser Kongress folgt einem festen Ritual: Erst begrüßt Izes-Geschäftsführer Professor Frank Baur die Gäste. Bevor es mit den Fachvorträgen losgeht, spricht der Wirtschaftsminister. Jürgen Barke (SPD) hält landauf landab jede Menge solcher Grußworte und auch am Donnerstag erzählte er nichts Neues. „Wir erleben gerade den größten Umbruch der Wirtschaft. Wir müssen in der Transformation die Klimaneutralität herstellen. Das geht nicht ohne Brüche. Wir haben deshalb den Transformationsfonds mit drei Milliarden Euro aufgelegt.“