forderte Locurcio auf, ihm eine Unterlassungserklärung abzugeben. Geschehe dies nicht, gehe er vor Gericht, sagte Schulien. Er bezieht sich auf das Rechtsberatungsgesetz. Danach darf nur Rechtsberatung betreiben, wer eine behördliche Genehmigung (etwa Zul

forderte Locurcio auf, ihm eine Unterlassungserklärung abzugeben. Geschehe dies nicht, gehe er vor Gericht, sagte Schulien. Er bezieht sich auf das Rechtsberatungsgesetz. Danach darf nur Rechtsberatung betreiben, wer eine behördliche Genehmigung (etwa Zul

forderte Locurcio auf, ihm eine Unterlassungserklärung abzugeben. Geschehe dies nicht, gehe er vor Gericht, sagte Schulien. Er bezieht sich auf das Rechtsberatungsgesetz. Danach darf nur Rechtsberatung betreiben, wer eine behördliche Genehmigung (etwa Zulassung als Anwalt) hat

forderte Locurcio auf, ihm eine Unterlassungserklärung abzugeben. Geschehe dies nicht, gehe er vor Gericht, sagte Schulien. Er bezieht sich auf das Rechtsberatungsgesetz. Danach darf nur Rechtsberatung betreiben, wer eine behördliche Genehmigung (etwa Zulassung als Anwalt) hat. Dies bezieht sich auf eine "geschäftsmäßige" Tätigkeit, "ohne Unterschied zwischen haupt- und nebenberuflicher oder entgeltlicher und unentgeltlicher Tätigkeit". Locurcio habe dies mit Beratung von wbs-Betriebsrat und einzelnen Mitarbeitern aber getan, sagte Schulien. we

Mehr von Saarbrücker Zeitung