Saarbrücker Vortag über National-Klischees

Saarbrücker Vortag über National-Klischees

Baustellenführungim Vierten Pavillon Am Wochenende startet die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz mit öffentlichen Führungen durch die Baustelle des Vierten Pavillons: Samstag und Sonntag, jeweils um 16 und 17 Uhr. Stiftungskurator und Kultusminister Ulrich Commerçon (SPD) will dadurch „den Gesprächsfaden zwischen Stiftung, Anwohnerinnen und Anwohnern des Museums und der interessierten Bevölkerung wieder aufnehmen“.

Außerdem werden mittwochs, je 17 Uhr, weitere Führungen angeboten. Eine Anmeldung ist notwendig bei der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Tel. (06 81) 996 42 34.

Saarbrücker Vortag über National-Klischees

Über Stereotypen im deutsch-französischen Umgang spricht der Romanist Hans-Jürgen Lüsebrink in seinem Vortrag "Frankreich-Klischees und Deutschland-Bilder": am Dienstag um 19 Uhr im Historischen Museum Saar am Saarbrücker Schlossplatz. Der Vortrag begleitet die Ausstellung "Komisches Volk! Drôle de peuple! Politische Karikaturen zu Deutschland von Plantu" im Historischen Museum. Der Eintritt ist frei.

E-Books setzen dem Buchhandel weiter zu

Der Online-Buchhandel und E-Books setzen den Buchhändlern immer stärker zu. 2012 ging der Umsatz im deutschen Buchmarkt um 0,8 Prozent zurück, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Freitag vermeldete. Elektronische Bücher machten 2012 zwar erst 2,4 Prozent des Gesamtumsatzes im Publikumsmarkt aus. Allerdings ist das dreimal so viel wie im Jahr davor. Eine Mitgliederbefragung des Börsenvereins zeigt, dass das Geschäft mit elektronischen Büchern weniger den Verlagen als den Buchhandlungen schadet: Die Verlage erwirtschafteten schon 9,5 Prozent ihres Umsatzes mit E-Books, bei den Buchhandlungen waren es 2012 nur 0,5 Prozent. Der Umsatz im Sortimentsbuchhandel ging 2012 um 3,7 Prozent zurück, der Online-Handel wuchs um 10,4 Prozent.

40 Jahre Tanztheater Pina Bausch

Das Wuppertaler Tanztheater feiert sein 40-jähriges Bestehen in der kommenden Spielzeit mit rund 330 Veranstaltungen in Wuppertal, Düsseldorf und Essen. Unter dem Titel "Pina 40" enthält das Programm neben 15 Stücken der 2009 verstorbenen Gründerin Pina Bausch ein Filmprogramm mit zum Teil bislang unveröffentlichtem Material. Hinzu kommen Ausstellungen, Konzerte und Workshops.

Filmstar Esther Williams gestorben

US-Schwimmerin und Hollywood-Schauspielerin Esther Williams ist im Alter von 91 Jahren in Beverly Hills gestorben. Die Leistungsschwimmerin wurde zu Hollywoods berühmtester Badenixe in Filmen wie "Neptuns Tochter" oder "Die goldene Nixe". Nach der Filmkarriere entwarf sie Badeanzüge und Swimmingpools.