Saarbrücker Sparkasse feiert 150. Geburtstag

Saarbrücker Sparkasse feiert 150. Geburtstag

Saarbrücken. Eine "Zwangs-Sparuhr", deren Zeiger sich nur bei täglichem Münzeinwurf drehen, gab es mal in den Goldenen 1920er Jahren. Doch das Kuriosum ist ebenso wieder verschwunden wie die bundesweit ersten Autozweigstellen der Sparkasse Saarbrücken aus den 1960er Jahren

Saarbrücken. Eine "Zwangs-Sparuhr", deren Zeiger sich nur bei täglichem Münzeinwurf drehen, gab es mal in den Goldenen 1920er Jahren. Doch das Kuriosum ist ebenso wieder verschwunden wie die bundesweit ersten Autozweigstellen der Sparkasse Saarbrücken aus den 1960er Jahren. Die Fotos und Geschichten dazu leben aber weiter in dem gestern vorgestellten Jubiläumsbuch des Historikers Professor Paul Thomes "150 Jahre Sparkasse Saarbrücken: Da, wo Sie zu Hause sind".Mit der ersten Geldannahmestelle der Kreissparkasse Saarbrücken im Alten Rathaus am Saarbrücker Schloss fing im März/April 1858 alles an. 42 Taler und 16 Groschen betrug die erste Kundeneinlage bei der damaligen Kreissparkasse Saarbrücken. Sie hatte noch eine zweite Geschäftsstelle in St. Johann. 1984 fusionierten die Kreis- und die spätere Stadtsparkasse zur heutigen Sparkasse Saarbrücken.

"Mit einer Bilanzsumme von nahezu sechs Milliarden Euro, 1335 Beschäftigten und 600000 verwalteten Konten sind wir heute klar das größte regionale Kreditinstitut", freut sich Sparkassen-Vorstandschef Hans-Werner Sander. Buchautor und Historiker Thomes von der TH Aachen lobte vor allem die Mitarbeit von Ludwig Linsmayer und Paul Burgard vom Saarländischen Landesarchiv an dem 459 Seiten umfassenden Werk. Burgard: "Es ist nicht nur eine Chronik, es in ein reich bebildertes Lesebuch zur Geschichte des Geldwesens im Saarland."

Nur ein paar Marksteine: Etwa 1960 kamen die ersten bargeldlosen Gehaltszahlungen, 1980 ging der erste Geldautomat in Betrieb und 2000 führte die Sparkasse Saarbrücken das Online-Konto ein. "Die Sparkasse hat die Region geprägt - genau wie die Region die Sparkasse prägt", sagte Thomes. ulo

Das Buch "Da, wo Sie zu Hause sind - 150 Jahre Sparkasse Saarbrücken" von Prof. Paul Thomes (ISBN 978-3-00-024209-0) kostet 24,80 Euro. Erhältlich ist es in allen 85 Geschäftsstellen der Sparkasse Saarbrücken.

Hintergrund

Das Jubiläumsprogramm 150 Jahre Sparkasse Saarbrücken startet am 11. April mit einem Festakt in der Saarbrücker Congresshalle. Am 12. und 13. April gibt es für Kunden und Bürger ein Fest am Neumarkt mit Circuszelt, Biergarten, Hubschrauberflug-Verlosung, nostalgischem Jahrmarkt und Zukunfts-Geschäftsstelle: "Wie sieht die Sparkasse in 50 Jahren aus ?" Weitere Höhepunkte: Die Ausstellung "Geld in Kunst und Literatur", ein Vortrag von Peter Hahne (21. Oktober), die Premiere "Der Ring" (Frank Nimsgern) im Theater (23. Oktober) sowie ein Vortrag des Zukunftsforschers Matthias Horx (6. November). ulo