Saar-SPD lehnt Aussetzen von Mindestlöhnen ab

Saar-SPD lehnt Aussetzen von Mindestlöhnen ab

Die Saar-SPD wehrt sich gegen die Forderung, wegen der Flüchtlingsproblematik den Mindestlohn in Frage zu stellen. "Es darf nicht sein, dass wir eine neue Konkurrenzsituation am unteren Lohnende schaffen, indem für die einen eine Mindestvergütung gilt und für andere nicht", sagt die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Fraktion , Petra Berg .Das ifo-Institut hält den Mindestlohn dagegen für ein Hindernis bei der Aufgabe, Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren.

Erhebungen in den Lagern hätten gezeigt, dass fast 50 Prozent der Flüchtlinge aus Syrien nicht einmal über grundlegende Bildungskenntnisse verfügen.