| 00:00 Uhr

Saar-Handelsexperte Zentes im akademischen Teil-Ruhestand

Handelsprofis unter sich: Hansueli Loosli, Joachim Zentes, Christoph Werner (v.l.) Foto: Rich Serra
Handelsprofis unter sich: Hansueli Loosli, Joachim Zentes, Christoph Werner (v.l.) Foto: Rich Serra FOTO: Rich Serra
Saarbrücken. Lothar Warscheid

Der renommierte Saarbrücker Handelsexperte Professor Joachim Zentes ist am Freitag im Rahmen eines Symposiums offiziell emeritiert worden. Damit beginnt für ihn der akademische Teil-Ruhestand. Der 68-Jährige war seit 1991 Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Außenhandel und Internationales Management an der Universität des Saarlandes . Gleichzeitig leitete er das Institut für Handel und Internationales Marketing (Hima) und ist weiterhin Direktor des Europa-Instituts, Sektion Wirtschaftswissenschaft.

Das vom Hima ausgerichtete Symposium trug den Titel "Erfolg durch Verantwortung". Dem nachhaltigen Wirtschaften, das den Umweltschutz und die Ressourcenschonung in den Mittelpunkt stellt, gehört die Zukunft. Das war eine der Kernthesen dieses wissenschaftlichen Diskurses. Eine weitere These lautete, dass die Wirtschaft in Zukunft stärker für den Menschen da sein muss, was unter anderem bedeutet, dass Unternehmen keine Ware mehr beziehen sollten, die unter unwürdigen Bedingungen - wie zum Beispiel mit Kinderarbeit - hergestellt wird. Dies alles sei in einem marktwirtschaftlichen System möglich, das auch das Streben nach Gewinn einschließt. Der Verwaltungsratspräsident des Schweizer Handelsriesen Coop, Hansueli Loosli, zeigte an Beispielen auf, dass dies funktionieren kann. So habe Coop ein Bahnunternehmen gekauft, um die Zahl der Lkw-Fahrten spürbar einzuschränken. Christoph Werner, Sohn des Firmengründers und Geschäftsführer der Drogeriemarktkette dm, zeigte sich davon überzeugt, dass Unternehmen nur erfolgreich sein können, wenn die Führungskräfte "die selbst gesteckten Ideale auch wirklich leben".