Russlands Rosneft wird weltgrößter Ölkonzern

Russlands Rosneft wird weltgrößter Ölkonzern

Moskau/London. Der staatliche russische Ölriese Rosneft übernimmt das russisch-britische Unternehmen TNK-BP und wird somit der weltweit größte börsennotierte Ölkonzern. Für etwa 34,5 Milliarden Euro und Aktien kauft Rosneft dem britischen Ölkonzern BP und vier russischen Milliardären ihre Anteile an dem Unternehmen ab. Das Geschäft hat ein Gesamtvolumen von 46,76 Milliarden Euro

Moskau/London. Der staatliche russische Ölriese Rosneft übernimmt das russisch-britische Unternehmen TNK-BP und wird somit der weltweit größte börsennotierte Ölkonzern. Für etwa 34,5 Milliarden Euro und Aktien kauft Rosneft dem britischen Ölkonzern BP und vier russischen Milliardären ihre Anteile an dem Unternehmen ab. Das Geschäft hat ein Gesamtvolumen von 46,76 Milliarden Euro. Russlands Präsident Putin sprach von einem "sehr guten" Geschäft für den Energiesektor und die Wirtschaft. Mit Geschäftsabschluss kontrolliert der russische Staat 45 Prozent der Ölfördermenge des Landes. Es handelt sich um den größten Deal der Ölbranche seit dem Zusammenschluss von Exxon und Mobil 1999. dpa/afp