| 20:47 Uhr

Leserbrief Kamera in Pkw verstößt gegen Datenschutz
Richter sollte sich über Hilfe freuen

Kamera in Pkw nicht rechtens

Wenn ein Richter solch ein Urteil spricht, müsste er wegen Strafvereitelung angeklagt werden. Die Justiz müsste froh sein, wenn Bürger dazu beitragen, dass die, die anderen Schäden zufügen, gefasst werden. Ein qualifizierter Richter hätte die Aufnahme gelten lassen und verlangt, die Kamera auf Bewegungsmelder umzurüsten. Das Video-Gesetz müsste überarbeitet werden; bei viel Kriminalität und wenig Polizisten wird es untragbar. Wir hätten halt gerne alles, wollen aber nichts dafür preisgeben. Bei einer Parkplatz- und Straßenbreite von 1970 und der heutigen Fahrzeugbreite löst man die Probleme auf Kosten der Geschädigten.