Rehlinger sieht Stahlbranche an einem Wendepunkt

Rehlinger sieht Stahlbranche an einem Wendepunkt

Die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD ) fordert Bundes- und EU-Politiker dazu auf, gegen Wettbewerbsverzerrungen auf dem internationalen Stahlmarkt vorzugehen. "Wir müssen auf nationaler und auf europäischer Ebene verhindern, dass zusätzliche ordnungspolitische Vorgaben und verschärfte Umweltstandards unsere Stahlindustrie gegenüber ihren Wettbewerbern benachteiligen", sagte Rehlinger.

Damit unterstützt sie den Vorstandvorsitzenden von Dillinger Hütte und Saarstahl, Karlheinz Blessing . Der hatte im Gespräch mit unserer Zeitung gefordert, höhere Strafzölle gegen Dumping-Stahl aus China einzuführen. Die Stahlbranche stehe an einem Wendepunkt ihrer Entwicklung, sagt Rehlinger.