| 21:10 Uhr

Regler Büro-Centrum in Merzig feiert 125-jähriges Bestehen

Merzig. Der Name Regler steht seit langem im Saarland für Kompetenz rund ums Büro. Es gibt nur wenige Einzelhandels-Unternehmen im Saarland, die so lange durchgehalten haben: Jetzt feiert das Merziger-Traditions-Unternehmen inmitten eines schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes seinen 125. Geburtstag

Merzig. Der Name Regler steht seit langem im Saarland für Kompetenz rund ums Büro. Es gibt nur wenige Einzelhandels-Unternehmen im Saarland, die so lange durchgehalten haben: Jetzt feiert das Merziger-Traditions-Unternehmen inmitten eines schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes seinen 125. Geburtstag. Für die Zukunft ist den drei Geschäftsführern der Gruppe, Wolfgang Bierbrauer (60), Torsten Trunkl (37) und Ingo Repplinger (45), nicht bang. "Wir stützen uns auf einen soliden und treuen Kundenstamm vor allem im Saarland, wo der Hauptumsatz gemacht wird, in der Westpfalz und zunehmend in Luxemburg", so Wolfgang Bierbrauer.Die Firmengeschichte begann im Jahre 1884 mit der Gründung einer Buch- und Schreibwarenhandlung durch den Merziger Michael Regler. Die nächste Generation mit Franz Regler an der Spitze nahm dann zusätzlich Büromaschinen und -möbel sowie Fachartikel für Zeichner und Architekten ins Programm. Unterdessen machte sich sein Bruder Gustav Regler - von den Nazis wegen seines Einsatzes für die Menschenrechte verfolgt - als Schriftsteller ("Das Ohr des Malchus") einen Namen. Die folgende, dritte Generation mit Annemay Regler-Repplinger und Ehemann Paul Repplinger konzentrierte sich auf den Bürobedarf. Die beiden Buchhandlungen in Merzig und Saarlouis wurden an die Saarbrücker Buchhandlung Bock & Seip verkauft.Heute besteht die kleine Gruppe aus der Regler Druck + Kopiersysteme GmbH, die aus der M. Regler GbR heraus am 1. Juli 2006 von Wolfgang Bierbrauer (80 Prozent Anteil) und Torsten Trunkl (20 Prozent) gegründet wurde, aus der Regler Bürobedarf GmbH und der Regler Luxembourg S.A. (Crautem). "Luxemburg wird als potenter Markt direkt vor der Haustür für uns immer wichtiger", sagt Bierbrauer. "Drucken und Kopieren in Unternehmen bieten ein großes Reservoir zum Kostensenken, da setzen wir mit unserem Dienstleistungen an." Druck + Kopiersysteme erlöste 2008 einen gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent auf 5,4 Millionen Euro gestiegenen Umsatz - "bei guter Ertragslage", so Bierbrauer. Über 4000 Maschinen-Vertragsstellplätze, die von Merzig aus gemanagt werden, zählt das Unternehmen. Dieser Bereich wachse. Bei der Schwesterfirma Regler Bürobedarf (Umsatz 2008: 6,57 Millionen Euro) macht sich dagegen die Wirtschaftskrise bemerkbar: "Firmen, die Kurzarbeit machen, bestellen automatisch weniger Bürobedarf. Wir versuchen, den Rückgang beim klassischen Sortiment durch Aufnahme neuer Produkte und Dienstleistungen zu kompensieren", sagt Bierbrauer. Insgesamt beschäftigt Regler rund 80 Mitarbeiter und schreibt schwarze Zahlen. ur