| 00:00 Uhr

Redford auf der Flucht: „The company you keep“ neu auf DVD

Saarbrücken. Die Alterskarriere von Robert Redford, 77, nimmt nach ein paar müderen Jahren wieder Fahrt auf. Gerade war er im Kino als sturmumtoster Schiffbrüchiger im ambitionierten Ein-Personen-Film „All is lost“ zu sehen, nun erscheint seine jüngste Regiearbeit auf DVD: „The company you keep“ (erschienen bei Concorde) erzählt von einem Anwalt (Redford), der in den 60er Jahren als Mitglied der linksextremen „Weathermen“ an Aktionen gegen die US-Regierung beteiligt war und dann untertauchte – bis ihn die Vergangenheit wieder einholt. tok

Eine Flucht durch die USA bringt ihn mit Weggefährten von einst zusammen, von denen ihm manche nur widerstrebend helfen - denn einige sehen die Radikalität von einst als Irrweg, andere immer noch als einzig möglichen Weg.

Redford verbindet Spannungs- mit Schauspielerkino und lässt seine erlesene Besetzung - darunter Susan Sarandon, Julie Christie, Nick Nolte und Brendan Gleeson - ausgiebig debattieren über die eigenen Möglichkeiten des Widerstands in einem Staat, den man immer noch als repressiv empfindet. Manchmal klingen die Dialoge etwas hölzern ("Menschen machen Fehler", "Man muss tun, was man tun muss"), aber das gute Ensemble hält diesen Film zusammen, durch den sich einige Melancholie zieht. Denn auch um vergeudete Lebensjahre geht es, ums Altern und das Alter, ganz unabhängig vom Politischen.