Ratingagentur Fitch droht einigen Euro-Ländern mit Herabstufung

Ratingagentur Fitch droht einigen Euro-Ländern mit Herabstufung

London. Der Druck der großen US-Ratingagenturen auf die politische Führung Europas hält an: Die Agentur Fitch urteilt, eine umfassende Lösung der Schuldenkrise in der Eurozone sei technisch und politisch "außer Reichweite"

London. Der Druck der großen US-Ratingagenturen auf die politische Führung Europas hält an: Die Agentur Fitch urteilt, eine umfassende Lösung der Schuldenkrise in der Eurozone sei technisch und politisch "außer Reichweite". Vor diesem Hintergrund nahm Fitch eine Reihe von Euro-Mitgliedsstaaten ins Visier: Belgien, Spanien, Slowenien, Italien, Irland und Zypern wird kurzfristig mit der Herabstufung ihrer Kreditwürdigkeit gedroht. Die entsprechenden Ratings seien mit einem negativen Kreditausblick versehen worden. Bei der bloßen Drohung beließen es die Fitch-Konkurrenten von Moody's nicht. Für Belgien senkten die Moody's-Experten ihre Bonitätseinstufung von "Aa1" auf "Aa3". Die Fitch-Analysten äußern sich zwar anerkennend über die Konsolidierungsanstrengungen der von einer Herabstufung betroffenen Länder, sprechen aber von einer systemischen Krise, welche die Stabilität der Eurozone gefährde. dpa