RAG will mehr Windräder im Saarland bauen als bisher geplant

RAG will mehr Windräder im Saarland bauen als bisher geplant

Die RAG Montan Immobilien will im Saarland deutlich mehr in die Windkraft investieren als bislang geplant. Das Tochterunternehmen Montan-Wind will nun 32 statt 20 Windräder bauen und dafür rund 170 Millionen Euro investieren, teilte RAG Montan Immobilien gestern mit.

Ursprünglich war eine Investitionssumme von knapp 100 Millionen Euro angesetzt. Die zwölf zusätzlichen Windkraftanlagen werden im Norden Lebachs gebaut. Statt fünf sollen jetzt sechs Windparks mit einer Gesamtleistung von 77 Megawatt entstehen. Sie können dem Unternehmen zufolge mehr als 67 000 Durchschnittshaushalte mit Strom versorgen. Alle Windparks sollen 2016 in Betrieb gehen. Nach den Sommerferien wollen das Unternehmen und die Stadt Lebach die Bürger einladen und über die Pläne informieren. RAG Montan Immobilien kümmert sich um die Vermarktung und Entwicklung früherer Bergbauflächen im Saarland.