Prozess gegen LBBW-Vorstände könnte bald enden

Prozess gegen LBBW-Vorstände könnte bald enden

Der Prozess gegen Ex-LBBW-Chef Siegfried Jaschinski und weitere ehemalige Vorstände der Landesbank Baden-Württemberg könnte ein schnelles Ende finden. Der Vorsitzende Richter Hartmut Schnelle schlug gestern die vorläufige Einstellung des Verfahrens gegen Geldauflagen vor.

Die Staatsanwaltschaft muss dem Vorschlag - genau wie die Angeklagten - noch zustimmen. Sie wirft den Ex-Vorständen vor, die Lage der Bank 2008 geschönt und Risiken aus Zweckgesellschaften in den Bilanzen 2005 und 2006 nicht richtig dargestellt zu haben. Jaschinski soll nach dem Vorschlag des Richters 50 000 Euro für die Einstellung zahlen, die übrigen Vorstände 40 000 Euro.