| 20:09 Uhr

Leserbrief Religionen/Deutschland
Probleme aus aller Welt nun bei uns

Religionen/Deutschland

In türkischen Moscheen beten Imame für den Sieg der türkische Armee. Das ruft kurdische Mitbürger zu Demos auf. Beide Seiten rechtfertigen dies als selbstverständlichen Ausdruck religiöser und politischer Meinungsfreiheit, die ja im deutschen Grundgesetz garantiert sei. Nun maße ich mir an, schon die zumindest Anfänge eines brutaler werdenden türkisch-kurdischen Konfliktes – etwa Anschläge auf diverse Objekte – zu erkennen und sehe, dass wir vor lauter Toleranz Probleme aus anderen Regionen der Welt hierher holen. Wird hier nicht durch den Rechtsstaat konsequent gegengesteuert, werden wir politisch, religiös, ethnisch und nicht zuletzt wirtschaftlich geführte Stellvertreter-Kriege haben. Insoweit sehe ich auch unsere Medien in der Pflicht, zu berichten. Wo sind denn die Gutmenschen? Wenn sie sich dieser von mir befürchteten Entwicklung entgegenstellen, ist ihnen meine Achtung gewiss.