Privatbahnen laden Gewerkschaften zu Schlichtung

Privatbahnen laden Gewerkschaften zu Schlichtung

Berlin. In den festgefahrenen Verhandlungen über einen Branchentarifvertrag für die Beschäftigten des Schienenpersonennahverkehrs haben die privaten Bahnunternehmen die Gewerkschaften für Freitag zu Gesprächen über ein Schlichtungsverfahren geladen

Berlin. In den festgefahrenen Verhandlungen über einen Branchentarifvertrag für die Beschäftigten des Schienenpersonennahverkehrs haben die privaten Bahnunternehmen die Gewerkschaften für Freitag zu Gesprächen über ein Schlichtungsverfahren geladen. Die Einladung sei sowohl an Transnet und GDAB als auch an die Lokführergewerkschaft GdL gegangen, sagte gestern Christoph Kreienbaum, Sprecher der sechs Unternehmen Abellio, Arriva, Benex, Hessische Landesbahn, Keolis und Veolia. Nachdem die GdL am Freitag bereits abgesagt hatte, schloss eine Sprecherin gestern eine erneute Beratung innerhalb der GdL über eine Teilnahme nicht aus. dapd

Mehr von Saarbrücker Zeitung