Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:10 Uhr

Privatbahnen beklagen Wettbewerbshürden

Privatbahnen beklagen Wettbewerbshürden Berlin. Die privaten Eisenbahngesellschaften fordern mehr Chancen im Wettbewerb mit der dominierenden Deutschen Bahn. Noch immer gebe es hohe Hürden für den Marktzugang, stellten die Verbände der deutschen Unternehmen gestern in Berlin fest. Erstmals veröffentlichten sie aus ihrer Sicht einen "Wettbewerber-Report Eisenbahn"

Privatbahnen beklagen WettbewerbshürdenBerlin. Die privaten Eisenbahngesellschaften fordern mehr Chancen im Wettbewerb mit der dominierenden Deutschen Bahn. Noch immer gebe es hohe Hürden für den Marktzugang, stellten die Verbände der deutschen Unternehmen gestern in Berlin fest. Erstmals veröffentlichten sie aus ihrer Sicht einen "Wettbewerber-Report Eisenbahn". Danach wurden 13 Jahre nach der Marktöffnung rund 65 Prozent aller Zugkilometer im Personenverkehr noch nie in einem Ausschreibungsverfahren vergeben. dpaLiebhaber-Fonds soll Märklin retten Wiesbaden. Eisenbahnfans sollen den angeschlagenen Modellbahnhersteller Märklin übernehmen und damit vor dem Niedergang bewahren. Mit einem neu aufgelegten Fonds sollen 100 Millionen Euro gesammelt werden, um die Schulden zu begleichen, teilte ein Sprecher der MLT Modelleisenbahn Beteiligungsgesellschaft in Wiesbaden mit. Dabei setzten die Initiatoren vor allem auf die 1000 Händler sowie auf die mehr als 200 000 Kunden. ddp